Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

US-Komponist Gunther Schuller gestorben

New York (dpa) Der amerikanische Komponist Gunther Schuller ist tot. Der Sohn deutscher Einwanderer, der auch als Dirigent und Jazz-Musiker arbeitete, starb am Sonntag im Alter von 89 Jahren in Boston, wie US-Medien unter Berufung auf seine Assistentin berichteten.

Schuller war schon seit längerem an Leukämie erkrankt.

Der 1925 in New York geborene Musiker komponierte mehr als 150 Werke, wurde mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter dem Pulitzer Preis, und trat unter anderem mit dem Jazz-Trompeter Miles Davis auf. In seinen Kompositionen verwendete er meist ungewöhnliche Kombinationen von Instrumenten. Schuller hinterlässt zwei Söhne, die ebenfalls Musiker geworden sind.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Knarren, Quietschen, Zischen: Helmut Lachenmann wird 80

Leonberg (dpa) Seine Musik knarrt und jault, faucht und zischt, kracht und keucht. Helmut Lachenmann, den sie Großmeister des verfremdeten Instrumentalklangs nennen, wird 80. Die Verrisse sind verstummt.mehr...

„Tag der Dahlien“

Jazz-Klassiker im Dahliengarten

LEGDEN Bekannte Melodien von Duke Ellington, George Gershwin und Miles Davis unter freiem Himmel und inmitten von bunten Blumen – das gibt es beim nächsten Konzert der Reihe „Trompetenbaum & Geigenfeige – Musik in Gärten und Parks im Münsterland“. Die Triton-Jazzband aus Münster spielt am Samstag, 12. August, im Dahliengarten, Kirchplatz, in Legden.mehr...

Im Kino

„Born to be Blue“ zeigt den melancholischen Chat Baker

Sie nannten ihn "King Of Cool", den "James Dean des Jazz", der samtweich sein Instrument blies und vor Miles Davis zum besten Jazztrompeter gewählt wurde. Das war in den 50ern, als Chet Baker blendend aussah und spielte wie ein junger Gott. Der Film "Born to be Blue" ist eine ungewöhnliche Hommage.mehr...

Jazz-Club

Fünf Tipps für den heißen Jazz-Herbst im Domicil

DORTMUND Große Stars und neue Hoffnungsträger des Jazz kommen in diesem Herbst in den Jazzclub Domicil an der Hansastraße. Ob satte Grooves oder seichte Klavierklänge, die Musikstile sind höchst unterschiedlich. Wir geben fünf Tipps für Konzerte, die sich wirklich lohnen.mehr...

Leben : Reisen

Pinguine und River Walk: Neue Reise-Highlights in den USA

Die zum Teil Jahrhunderte alten spanischen Missionen in San Antonio sind immer eine Reise wert. Jetzt gelangen Besucher auch über den River Walk zu Fuß dorthin. In Detroit bekommen Pinguin-Freunde etwas zum Staunen. Die News von der Reisemesse IPW im Überblick:mehr...

Schauspielhaus Bochum

Stehende Ovationen für „Leas Hochzeit“

BOCHUM. Es wird Hochzeit gefeiert, die Gäste wollen fröhlich sein: Zwei Menschen versprechen sich Liebe und Treue bis ans Ende ihres Lebens. Doch was, wenn sie gar nicht wissen, ob das überhaupt richtig ist, dass sie am Leben sind - und wo ihr Platz darin ist? Davon erzählt "Leas Hochzeit" am Schauspielhaus Bochum. Am Ende gab es zu Recht sehr großen Applaus.mehr...