Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

US-Kongress vermeidet „Shutdown“ für zunächst zwei Wochen

Washington.

Die US-Regierung hat einen teilweisen Stillstabnd der Regierungsgeschäfte aus Geldmangel abgewendet. Abgeordnetenhaus und Senat verabschiedeten einen Gesetzestext, der den Bundeshaushalt bis zum 22. Dezember mit ausreichend Geld versorgt. Bis dahin muss eine längerfristige Lösung gefunden werden. Präsident Donald Trump muss das Gesetz nun noch an diesem Freitag unterzeichnen. Die Demokraten wollen ihre Zustimmung unter anderem an eine Lösung für die Situation von Nachkommen einst illegaler Zuwanderer knüpfen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Merkel will EU-Strukturmittel an Flüchtlingsaufnahme knüpfen

Berlin. Kanzlerin Angela Merkel will milliardenschwere EU-Hilfsfonds für strukturschwache Regionen als Druckmittel für eine gleichmäßigere Verteilung von Flüchtlingen in der EU nutzen. Die Verteilungskriterien sollten „künftig auch das Engagement vieler Regionen und Kommunen bei der Aufnahme und Integration von Migranten widerspiegeln“, sagte Merkel im Bundestag bei ihrer Regierungserklärung zum morgigen EU-Gipfel in Brüssel. Hauptthemen dort sind die EU-Finanzplanung nach dem Austritt Großbritanniens und die Vorbereitung der Europawahl 2019.mehr...

Schlaglichter

Merkel für mehr Engagement im Syrienkonflikt

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel plädiert für ein stärkeres Engagement der EU im Syrienkonflikt. „Was wir im Augenblick sehen, die schrecklichen Ereignisse in Syrien, der Kampf eines Regimes nicht gegen Terroristen, sondern gegen seine eigene Bevölkerung, die Tötung von Kindern, das Zerstören von Krankenhäusern, all das ist ein Massaker, das es zu verurteilen gilt“, sagte Merkel in ihrer Regierungserklärung. In dieser Situation liege die Aufforderung, „zu versuchen, eine größere Rolle dabei zu spielen, dass wir ein solches Massaker beenden können“, sagte Merkel.mehr...

Schlaglichter

Trump: Bewaffnung von Lehrern prüfen - Jugendliche entsetzt

Washington. Bei einem Treffen mit Angehörigen und Überlebenden des Schulmassakers von Florida hat US-Präsident Donald Trump den Vorschlag aufgegriffen, Lehrer gegen solche Angriffe zu bewaffnen. Wenn es mit Waffen vertraute Lehrer gäbe, könnten sie den Angriff sehr schnell beenden, meinte Trump im Weißen Haus - und erntete Entrüstung. Das sei eine schreckliche Idee, sagte einer der Überlebenden. Trump legte noch andere Vorschläge auf den Tisch. Weitere Maßnahmen könnten strengere Überprüfungen von Waffenkäufern und ein Heraufsetzen der Altersgrenze sein.mehr...

Schlaglichter

Merkel: Deutschland geht es nur gut, wenn es Europa gut geht

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bedeutung Europas für eine mögliche schwarz-rote Bundesregierung betont. Europa stehe politisch und wirtschaftlich weltweit unter Druck, „europäische Unternehmen sind nicht mehr in allen Bereichen an der Weltspitze“, sagte Merkel bei ihrer Regierungserklärung. Am Freitag will sie sich in Brüssel mit den übrigen EU-Staats- und Regierungschefs außer Großbritannien treffen, um über die EU-Finanzplanung nach 2020 und die Vorbereitung der Europawahl 2019 zu beraten. Deutschland könne es nur gut gehen, wenn es Europa gut gehe, sagte Merkel. „mehr...

Schlaglichter

Meryl Streep will nicht für Weinsteins Verteidigung herhalten

Los Angeles. US-Starschauspielerin Meryl Streep will nicht für die juristische Verteidigung von Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein herhalten. Ihre Aussage, dass Weinstein sie immer respektvoll behandelt habe, könne nicht als Beweis für seine Unschuld herangezogen werden - das sei „erbärmlich und ausbeuterisch“. So heißt es in einer Stellungnahme, die Streeps Management laut US-Medien verbreitete. Für Straftaten an Frauen sei der Filmproduzent selbst verantwortlich. „Und wenn es noch ein bisschen Gerechtigkeit im System gibt, wird er dafür bezahlen.“mehr...

Schlaglichter

Eishockey-Frauen aus den USA holen Olympia-Gold gegen Kanada

Pyeongchang. Die amerikanischen Eishockey-Frauen haben zum zweiten Mal die olympische Goldmedaille gewonnen. In einem dramatischen Finale setzte sich das US-Team bei den Winterspielen von Pyeongchang mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen Erzrivale Kanada durch, der zuletzt viermal Olympiasieger war. Jocelyne Lamoureux-Davidson erzielte im Showdown den entscheidenden Treffer. Die Kanadierinnen waren zuvor 24 Spiele bei Olympia ungeschlagen gewesen.mehr...