Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

US-Milliardär und Kasino-Mogul Kerkorian im Alter von 98 gestorben

Las Vegas (dpa) Der US-Milliardär Kirk Kerkorian ist tot. Der Kasino-Mogul und Großinvestor sei am Montagabend im Alter von 98 verstorben, teilte seine Firma MGM Resorts mit.

US-Milliardär und Kasino-Mogul Kerkorian im Alter von 98 gestorben

Kasino-Mogul Kirk Kerkorian ist im Alter von 98 gestorben. Foto: Tom Mihalek

Kerkorian gehörte die Beteiligungsgesellschaft Tracinda aus Beverly Hills. Der Sohn armenischer Einwanderer machte sich einen Namen mit Hotel- und Immobiliendeals in Las Vegas und galt als einer der prägendsten Köpfe hinter dem Kasino-Boom in der Wüste Nevadas.

Für Schlagzeilen sorgten Kerkorians Geschäfte mit dem Unterhaltungskonzern Metro-Goldwyn-Mayer, den er insgesamt dreimal kaufte und wieder verkaufte. Kerkorian investierte auch abseits der Film- und Glücksspielbranche in großem Stil - so hielt er zwischenzeitlich beispielsweise wesentliche Anteile an den Autoriesen Chrysler und General Motors (GM). Das US-Magazin «Forbes» schätzte sein Vermögen zuletzt auf etwa vier Milliarden Dollar (3,6 Mrd Euro).

MGM-Mitteilung

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Google-Mutter will angeblich bei Fahrdienst Lyft einsteigen

New York (dpa) Der japanische Technologie-Konzern Softbank kauft sich Beteiligungen an Fahrdienst-Vermittlern zusammen und hat nun wohl auch Uber im Visier. Die Google-Mutter Alphabet will unterdessen angeblich in einen der bekanntesten Rivalen von Uber investieren.mehr...

Wirtschaft

GM bringt selbstfahrende Autos nach Manhattan

New York (dpa) Frank Sinatra sang einst über New York: "If I can make it there - I'll make it anywhere". Nach diesem Motto wagt sich General Motors mit seinen autonomen Autos nach Manhattan - trotz des unbeständigen Wetters und den aggressiven Fahrern im "Big Apple".mehr...

Wirtschaft

Ende einer Ära: Richard Oetker scheidet als Manager aus

Bielefeld (dpa) Er stand sechs Jahre an der Spitze der Oetker-Gruppe. Ende Oktober gibt Richard Oetker auch seinen Posten in der Lebensmittelsparte ab. Aus dem operativen Geschäft zieht sich der Manager damit endgültig zurück.mehr...

Wirtschaft

Ein Testamentsvollstrecker ist sinnvoll

München (dpa/tmn) Es kann viele Gründe dafür geben, einen Testamentsvollstrecker zu bestellen. Mit ihm geht der Erblasser auf Nummer sicher, dass nach seinem Tod sein letzter Wille tatsächlich beachtet und umgesetzt wird.mehr...

Wirtschaft

Volkswagen steigert US-Verkäufe um ein Drittel

Detroit (dpa) Erstmals seit Jahresbeginn sind die US-Autoverkäufe im September wieder gestiegen - und zwar deutlich. Nach den heftigen Hurrikanschäden legten sich viele Kunden neue Wagen zu. Während VW seinen Absatz massiv steigerte, sah es bei Daimler und BMW mau aus.mehr...

Wirtschaft

E-Auto-Offensive: GM und Ford eröffnen die Jagd auf Tesla

Detroit/Palo Alto (dpa) Beim Thema Elektroautos ist Tesla mit seinem schillernden Chef Elon Musk bislang der umjubelte Star der Branche. Doch nun holen die US-Platzhirsche GM und Ford zum Gegenschlag aus. Zugleich zeigen die jüngsten Absatzzahlen, dass Tesla vor großen Baustellen steht.mehr...