Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

US-Spirituosenverband „extrem besorgt“ wegen Handelsstreits

Washington

08.06.2018

Der Verband der amerikanischen Spirituosenhersteller befürchtet Absatzeinbrüche wegen des Streits zwischen den USA und internationalen Handelspartnern. Die Branche sei „extrem besorgt“ aufgrund möglicher Vergeltungsmaßnahmen der EU und anderer Länder wegen der von den USA verhängten Zölle auf Stahl und Aluminium. Das schrieb die Lobby-Organisation US Distilled Spirits Council an Handelsminister Wilbur Ross. Exporte im Wert von 759 Millionen Dollar - 643 Mio Euro - seien betroffen.

Anzeige