Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ü-30-Kreisauswahl um Westfalentitel

BOCHUM Die Ü-30-Kreisauswahl der Bochumer Fußballerinnen nimmt am Samstag (24.) an der Endrunde um die Westfalenmeisterschaft teil.

von Von Jürgen Döweling

, 22.11.2007
Ü-30-Kreisauswahl um Westfalentitel

Anja Gogolin vom FSV.

Ab 11 Uhr peilen in der Artur-Schirrmacher-Sporthalle an der Konrad-Adenauer-Allee (Nähe Europabrücke) in Gladbeck 15 westfälische Teams den Westfalentitel an.

Für die Bochumer Mannschaft ist Kreisvorstands-Mitglied Jörg Brelinger verantwortlich, die Betreuung des Teams übernehmen Willi Wernick und Regina Müller, das Trainergespann des Verbandsliga-Tabellenführers TuS Harpen, die insgesamt elf Spielerinnen aus sechs Vereinen zur Verfügung haben.

Mit diesem Kader rechnet sich Willi Wernick gute Chancen aus. Ob es allerdings zum Finaleinzug reicht, der zur Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft berechtigt, bleibt abzuwarten, denn die Ü-30-Frauen betreten auf dem Hallenparkett absolutes Neuland.

Mit Vereins-Mannschaften

Verzichten muss des Trainer-Duo auf die verletzte Marisa Suarez-Maseda (ESV Langendreer-West) sowie auf die Harpenerinnen Carola Abstins und Ina Weiten. Zudem fehlen vom Wittener Verbandsligisten SV Herbede Anna Sommer, Bettina Salcuni und Manuela Deckert. Außerdem stehen die ebenfalls zum Stammpersonal der Kreisauswahl gehörenden Regina Karusseit, Tanja Swienty und Anja Gogolin (alle FSV Sevinghausen) sowie Ramona Schmidt (SSV Südfeldmark) nicht zur Verfügung, da sie mit ihren Vereinsmannschaften ebenfalls an dieser Endrunde teilnehmen. Trotzdem sollte die Auswahl von Willi Wernick stark genug sein, um eine gute Rolle zu spielen.