Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Üben, üben, üben!" - JeKi kommt ins Rollen

RÜDINGHAUSEN/HERBEDE „Jedem Kind ein Instrument“ – kommt auch in der Ruhrstadt kräftig ins Rollen. Das Projekt soll Grundschulkinder für die Musik begeistern. Sie erfahren, was es mit Takt und Rhythmus auf sich hat.

von Von Barbara Zabka

, 26.08.2008
"Üben, üben, üben!" - JeKi kommt ins Rollen

Auch er bekam ein Instrument.

Sie lernen wie Töne entstehen, wie Instrumente klingen, wie man auf ihnen spielt. Siebzig Zweitklässler aus Rüdinghausen und Herbede strahlten am Dienstag über beide Backen. Sie nahmen bei einer kleinen Feierstunde ihr Wunschinstrument in Empfang: Cello, Saxophon, Keyboard, Violine, Gitarre, um nur einige Beispiele zu nennen.

Gleichzeitig starteten 380 Schulanfänger mit dem JeKi-Projekt. Sieben Wittener Schulen sind jetzt beteiligt. Michael Eckelt von der Jugendmusikschule hofft, auch zukünftig auf Spender und Sponsoren, um die Instrumente zu finanzieren. „Ein Instrument wird dadurch wertvoll, dass man darauf viel spielt“, ermahnte Herbert Meyer, einer der Väter von JeKi, die Kinder. „Üben, üben, üben! Und manchmal muss man sich auch richtig durchbeißen!“