Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Über Lanstrops Zukunft

LANSTROP Um die Entwicklung des Mietwohnungsbestandes in Lanstrop und die Zukunft des Stadtteils geht es am Montag (29. 10.) um 18 Uhr bei einer Einwohnerversammlung im Saal der Gartenanlage Auf der Lauke.

von Von Hilke Schwidder

, 17.10.2007
Über Lanstrops Zukunft

Das ehemalige Einkaufszentrum der LEG-Siedlung wird umgebaut.

Der Mieterbeirat Lanstrop und der Mieterverein Dortmund hoffen, durch diese Veranstaltung den Dialog mit der Eigentümerin der ehemaligen LEG-Siedlung (CenterPlan Immobilien AG) und mit der Verwalterin (Simchen Immobilien Management GmbH) anzustoßen. Die Zukunft von Siedlung und Stadtteil müsse zum jetzigen Zeitpunkt als ungewiss angesehen werden, betont Mieterbeirats-Vorsitzender Peter Wiederstein.

Die besonders für Ältere wichtige Nahversorgung sei nahezu zusammengebrochen. Es müsse dringend ein Konzept erarbeitet werden. Ein Erfolg sei aber nur denkbar, wenn es gleichzeitig ein Entwicklungsprogramm für den Wohnungsbestand und das Einkaufszentrum mit verbindlichen Investitionen gebe.

Darüber hinaus steigen die Zahl der Leerstände sowie die Klagen über Mängel und allgemeine Vernachlässigung. "Wenn nicht schnell gegengesteuert wird, droht Lanstrop zu einer Geistersiedlung zu werden", betont der Mieterbeirat.

Viele Gäste auf dem Podium

Um schnell zu Lösungskonzepten und Verabredungen für die nächsten, ersten Schritte zu kommen haben die Veranstalter diese Gäste aufs Podium eingeladen: Peter Zeumann (CenterPlan Immobilien AG), Hans Jürgen, Anja Schrader und Christine Freier (Simchen Immobilien Management GmbH), Bruno Schreurs (SPD-Ratsmitglied), Heinz Pasterny (Scharnhorster Bezirksvorsteher, SPD), Klaus Müller (stellvertretender Bezirksvorsteher, CDU), Thomas Böhm (Amt für Wohnungswesen), Bernd Kunert (Stadtplanungsamt), Matthias Hüppe (Siedlergemeinschaft Lanstrop), Helmut Lierhaus und Rainer Stücker (Mieterverein Dortmund).

Natürlich wird sich auch der Mieterbeirat an den Gesprächen rege beteiligen.

Schlagworte: