Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Umfrage: Mehrheit gegen Telefonate im Flugzeug

Berlin (dpa) Die Mehrheit der Deutschen ist laut einer Umfrage gegen die Handy-Nutzung im Flugzeug. 60 Prozent wollen über den Wolken ihre Ruhe behalten, auch wenn das Telefonieren und SMS-Schreiben technisch unbedenklich ist.

Das geht aus einer Umfrage des Branchenverbandes BITKOM hervor. Demnach sind 20 Prozent für eine uneingeschränkte Handy-Nutzung, 13 Prozent können sich mit dem Telefonieren in abgetrennten Bereichen abfinden. 7 Prozent wollen nur SMS und mobiles Internet zulassen. BITKOM geht nach Angaben vom Montag dennoch davon aus, dass sich mobile Kommunikation im Flugzeug ebenso durchsetzt wie bei der Bahn.

Die EU-Kommission hatte im April die nötigen technischen Vorgaben verabschiedet. Luftfahrtunternehmen können nun mit einer Genehmigung in ihrer Heimat überall in der EU den Service anzubieten. Fluggesellschaften hatten jedoch zurückhaltend auf den Beschluss reagiert, weil sich viele Mitreisende an Bord gestört fühlten.

«Die Antwort muss nicht lauten: Alles oder nichts», kommentierte BITKOM-Präsident August-Wilhelm Scheer die Umfrage seines Verbands. «Gerade Datendienste können auch in einem vollen Flugzeug genutzt werden, ohne den Sitznachbar zu stören.» BITKOM ließ im Juni 1001 repräsentativ ausgewählte Menschen befragen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...

Leben : Reisen

In Zuiderwoude und anderswo: Zum Tee in den Garten

Zuiderwoude (dpa/tmn) Nicht jeder denkt bei Urlaub in den Niederlanden gleich an Tee trinken. Aber Möglichkeiten dazu gibt es mehr als genug, oft mitten im Grünen. Die Teekultur unseres Nachbarlandes lässt sich fast immer mit dem Fahrrad entdecken.mehr...