Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Umfrage: Frauen und Männer reden oft aneinander vorbei

Frankfurt/Main (dpa/tmn) In einer gesunden Beziehung sollte es auch mit der Kommunikation klappen. Doch laut einer Umfrage hapert es oft daran. Viele Frauen vermissen bei Männern das nötige Einfühlungsvermögen.

Umfrage: Frauen und Männer reden oft aneinander vorbei

Laut einer Innofact-Umfrage reden Paare häufig aneinander vorbei. Foto: Bodo Marks

Verstehen, was der oder die Liebste meint - das ist längst nicht bei allen Paaren selbstverständlich. So wünscht sich jede fünfte Frau (21 Prozent), dass ihr Partner öfter zwischen den Zeilen liest.

25 Prozent der Frauen wünschen sich einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact zufolge, dass der Mann merkt, wenn sie sauer ist - ohne, dass sie es sagt. Andersherum sehen die Männer genau das als Problem: 31 Prozent gaben an, sich zu wünschen, dass sie das eigentliche Problem klar und deutlich zur Sprache bringt.

Insgesamt gab fast die Hälfte (48 Prozent) der befragten Männer und Frauen an, dass sie und ihr Partner in mindestens jedem dritten Gespräch aneinander vorbeireden. Elf Prozent der Männer und zehn Prozent der Frauen sagten, dass sie mit ihrem Partner ohne Probleme kommunizieren. Für die Erhebung im Auftrag der Online-Partneragentur Parship wurden in diesem Juni 1040 Frauen und Männer zwischen 18 und 65 Jahren befragt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Familie & Co

Roboter "Emma" rockt die Kieler Demenz-WG

Kiel (dpa/lno) Wenn "Emma" Musik macht, fangen die Augen der Demenzkranken an zu leuchten. Alle zwei Wochen bringt ein Roboter Schwung in eine Kieler Demenz-Wohngruppe. Ein Robotik-Ingenieur entwickelt "Emmas"-Programme zusammen mit den Betreuern.mehr...

Leben : Familie & Co

Seidelbast-Beeren können für Kinder tödlich sein

Bonn (dpa/tmn) Schon rund zehn Beeren der Seidelbast-Pflanze können für Kinder tödlich sein. Gefährlich ist vor allem der Verzehr der Samen, die im ungiftigen roten Fruchtfleisch sitzen.mehr...

Leben : Familie & Co

Auch flachen Gartenteich mit Zaun sichern

Bonn (dpa/tmn) Auch einen sehr flachen Gartenteich müssen Eltern kleiner Kinder sichern. Denn die könnten auch in sehr flachem Wasser ertrinken, warnt die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn.mehr...

Leben : Familie & Co

Schutz vor Ertrinken: Gartenteich mit Zaun sichern

Bad Nenndorf/Bonn (dpa/tmn) - Im Jahr 2009 sind in Deutschland 24 Kinder im Vorschulalter ertrunken - 7 von ihnen kamen im heimischen Swimmingpool oder Gartenteich ums Leben.mehr...

Leben : Familie & Co

Blühendes Gift: Risiko-Pflanzen für Kinder

Bonn/Mainz (dpa/tmn) Der Feind ist klein, rot und giftig: Täglich finden Giftnotrufe in Sekunden die richtigen Gegenmaßnahmen, wenn Kinder gefährliche Beeren schlucken. Aber auch ein Erwachsener weiß manchmal nicht, von welchen Pflanzen er die Finger lassen sollte.mehr...

Leben : Familie & Co

Bei Gartentrampolinen auf Polsterungen achten

Bonn (dpa/tmn) Beim Kauf eines Gartentrampolins müssen Eltern genau hingucken. Es gebe keine gültige Sicherheitsnorm für diese Geräte, teilt die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder in Bonn mit.mehr...