Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Unai Emery neuer Trainer beim FC Arsenal

London. Trainer Unai Emery wird beim FC Arsenal Nachfolger von Vereinsikone Arsène Wenger. Der Spanier soll die Gunners nach einer enttäuschenden Saison in der englischen Premier League wieder an die Spitze führen.

Unai Emery neuer Trainer beim FC Arsenal

Wird neuer Trainer beim FC Arsenal: Unai Emery. Foto: Thibault Camus/AP

Der Spanier Unai Emery tritt beim FC Arsenal die Nachfolge von Trainer Arsène Wenger an und soll beim englischen Premier-League-Club für den Beginn einer neuen Ära sorgen.

Wie der Verein verkündete, wird der 46-jährige Emery die Londoner mit den Weltmeistern Mesut Özil und Shkodran Mustafi in die Zukunft führen, nachdem Vereinsikone Wenger nach 22 Jahren zum Saisonende seinen Abschied verkündet hatte. „Ich freue mich sehr, dass mir die Verantwortung übertragen wurde, dieses wichtige neue Kapitel in der Arsenal-Geschichte zu beginnen“, sagte Emery. Über die Vertragsdauer wurde zunächst nichts bekannt.

In den vergangenen beiden Jahren hatte Emery Paris Saint-Germain in der französischen Ligue 1 betreut. Zwar holte er mit dem Starensemble um den Brasilianer Neymar souverän Meisterschaft und Pokal, in der Champions League reichte es jedoch nicht zum angestrebten Titel. In Paris wurde Emery von Thomas Tuchel abgelöst. Emery soll Arsenal nach einer enttäuschenden Saison wieder nach oben führen. Als Sechster hatten die Gunners die Qualifikation für die Königsklasse verpasst und dürfen erneut nur in der Europa League antreten.

Von 2014 bis 2016 gewann Emery mit dem FC Sevilla dreimal nacheinander die Europa League, ehe er nach Paris ging. Lange galt Mikel Arteta, Assistent von Pep Guardiola bei Manchester City, als aussichtsreichster Kandidat auf die Wenger-Nachfolge, doch Emery setzte sich durch. „Unai hat herausragende Erfolge in seiner Karriere gefeiert“, sagte Arsenals Geschäftsführer Ivan Gazidis und nannte den neuen Coach die „ideale Person, um uns voranzubringen“.

Bei Arsenal wird Emery auch mit Per Mertesacker zusammenarbeiten. Nach seinem Karriereende wird der 33 Jahre alte Weltmeister im Sommer neuer Chef der Nachwuchsakademie des 13-maligen englischen Meisters.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auslandsfußball

Can-Wechsel zu Juventus kurz vor Abschluss

Turin. Italiens Rekordmeister Juventus Turin setzt Medienberichten zufolge künftig auf zwei deutsche Nationalspieler. Der bislang für den FC Liverpool aktive Emre Can soll laut „Gazzetta dello Sport“ und Sky Sport in den Piemont fliegen und nach dem Medizincheck einen Vertrag unterschreiben.mehr...

Auslandsfußball

Polen-Keeper Fabianski wechselt zu West Ham United

Sotschi. Lukasz Fabianski wechselt zum englischen Premier-League-Club West Ham United. Der 33-Jährige Ersatzkeeper der Polen kommt von Absteiger Swansea City und erhält einen Dreijahresvertrag, wie der Londoner Club mitteilte.mehr...