Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Unfallgefahr: Auf Landstraßen im Zweifel nicht überholen

München. Langsame Laster auf Landstraßen rauben vielen Autofahrern den letzten Nerv. Am besten schnell überholen, denken sich viele. Dabei eignen sich die Außerortsstraßen oftmals nicht für ein Überholmanöver und enden immer wieder in schlimmen Unfällen.

Unfallgefahr: Auf Landstraßen im Zweifel nicht überholen

Auf Landstraßen ist das Überholen besonders gefährlich. Autofahrer schätzen Geschwindigkeiten, Straßenverläufe und Sichtweiten oft schlecht ein. Foto: Jens Büttner

Viele unterschätzen die enorme Unfallgefahr von Überholmanövern auf Landstraßen. So schätzen Autofahrer Geschwindigkeiten, Distanzen und erforderliche Sichtweiten häufig falsch ein, warnt der ADAC.

Sicheres Überholen auf Landstraßen erfordere mindestens 700 Meter Sichtweite. Das entspricht einem Abstand von 14 Leitpfosten am Straßenrand. Zudem müsse ein Pkw 100 km/h schnell fahren, um einen Lkw mit Tempo 60 sicher zu passieren.

Da dies nur an wenigen Stellen möglich sei, sollten Fahrer im Zweifel auf das Überholmanöver verzichten - zumal die Zeitersparnis am Ende äußerst gering sei.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Continental testet auf der Autobahn autonomes Fahren

Hannover. Noch ist es Zukunftsmusik, die Serienreife weit weg. Aber irgendwann wird es wahr - dann plaudern wir, lesen oder schauen Videos während der Fahrt im Roboterauto.mehr...

Auto und Verkehr

Die Neuheiten von der Peking Motor Show

Peking. Dagegen sind die Messen in Detroit, Genf oder Frankfurt Kindergeburtstage: Bei der Peking Motor Show drehen die Hersteller kräftig auf. China ist schließlich größter und wichtigster Automarkt der Welt. Dabei zeigen sie vor allem SUVs, Stromer und Luxusautos.mehr...

Auto und Verkehr

Mercedes A-Klasse kommt im Herbst auch als Limousine

Peking. Auf der Peking Motor Show präsentiert Mercedes seine neue A-Klasse. Neben einem leicht überarbeiteten Design bietet die Stufenheck-Version ein neues Infotainment- und Bedienkonzept.mehr...

Auto und Verkehr

BMW-Studie in Peking gibt Ausblick auf elektrischen X3

Peking. Nach dem Dieselskandal sind vor allem elektrische Alternativen gefragt. Auch der Münchner Autobauer BMW folgt dem Trend und präsentiert auf der Peking Motor Show eine Studie für den ersten vollelektrischen BMW.mehr...

Autotest

Mercedes A-Klasse: Der Golf der Generation Smartphone

Gegen sie ist der VW Golf ein Auto von gestern. Denn mit der vierten Generation der Mercedes A-Klasse beginnt zumindest in den Augen der Schwaben beinahe eine neue Auto-Ära. Doch mit dem Fahren hat der Fortschritt nur noch wenig zu tun.mehr...

Auto und Verkehr

Eine Typologie der Radfahrer

München. Autofahrer, Lieferanten, Fußgänger, Baustellen - die Hindernisse auf dem Weg eines Radfahrers sind vielseitig. Dabei machen die Artgenossen mindestens genauso viele Probleme.mehr...