Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unfallverursacher ließ Fahrradfahrerin einfach liegen

Nach Sturz

Eine besonders dreiste Fahrerflucht musste die Polizei am Montag (9.) zu Protokoll nehmen: Obwohl ein PKW-Fahrer im Rückspiegel genau sah, wie sich eine Fahrradfahrerin seinetwegen erschrak und zu Boden stürzte, machte er sich einfach aus dem Staub.

BOCHUM

von Ruhr Nachrichten

, 15.08.2010

Die 37-jährige Bochumerin befuhr am Montag, 9. August, um 12 Uhr mit ihrem Fahrrad die Oesterendestraße in Bochum-Querenburg in nordöstliche Richtung. Etwa in Höhe des dort befindlichen “Haus der Freunde“ wurde sie von einem silberfarbenen PKW überholt.

Der Fahrzeugführer ließ dabei einen so geringen Seitenabstand zu der Radlerin, dass diese sich erschrak und zu Boden stürzte. Hierbei zog sie sich Hautabschürfungen an den Händen zu und ihr Fahrrad wurde leicht beschädigt. Die Gestürzte richtete sich auf und sah, dass der PKW-Führer zwar in den Rückspiegel schaute, jedoch, ohne sich um sie zu kümmern, einfach weiter fuhr.

Auffällig an dem PKW seien verschiedene Aufkleber auf der Motorhaube sowie ein dort mittig angebrachter SAP-Aufkleber mit weißen Druckbuchstaben gewesen. Die Sachbearbeiter aus dem Bochumer Verkehrskommissariat (VK 11) haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten unter der Rufnummer (0234) 909-5205 um Hinweise von Zeugen.