Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Unglück in Südkirchen

/
Der verletzte Junge wird medizinisch versorgt.
Der verletzte Junge wird medizinisch versorgt.

Foto: Tobias Heitkamp

Der verletzte Junge wird nach dem Unglück medizinisch versorgt.
Der verletzte Junge wird nach dem Unglück medizinisch versorgt.

Foto: Tobias Heitkamp

Der Unglücksort.
Der Unglücksort.

Foto: Tobias Heitkamp

Das Unfallfahrzeug, ein VW-Sharan.
Das Unfallfahrzeug, ein VW-Sharan.

Foto: Polizei

Die Polizei markierte die Unfallstelle.
Die Polizei markierte die Unfallstelle.

Foto: Polizei

Besprechung am Unfallort.
Besprechung am Unfallort.

Foto: Theo Wolters

Ein fallen gelassene Laterne am Unglücksort.
Ein fallen gelassene Laterne am Unglücksort.

Foto: Tobias Heitkamp

Hier prallte der PKW auf den Kreisverkehr.
Hier prallte der PKW auf den Kreisverkehr.

Foto: Theo Wolters

Wehrführer Thomas Quante (m.) im Gespräch mit Kollegen.
Wehrführer Thomas Quante (m.) im Gespräch mit Kollegen.

Foto: Theo Wolters

Bis spät in die Nacht dauerte der Einsatz.
Bis spät in die Nacht dauerte der Einsatz.

Foto: Theo Wolters

Hier kam der PKW zum Stehen.
Hier kam der PKW zum Stehen.

Foto: Theo Wolters

Im Feuerwehrgerätehaus wurden Elteren und ihre Kinder psychologisch betreut.
Im Feuerwehrgerätehaus wurden Elteren und ihre Kinder psychologisch betreut.

Foto: Theo Wolters

Mit Besen wurde die Fahrbahn zunächst grob gereinigt. Zum Schluss säuberte eine Kehrmaschine die Fahrbahn.
Mit Besen wurde die Fahrbahn zunächst grob gereinigt. Zum Schluss säuberte eine Kehrmaschine die Fahrbahn.

Foto: Theo Wolters

Die Helfer kümmern sich um das verletzte Kind.
Die Helfer kümmern sich um das verletzte Kind.

Foto: Tobias Heitkamp

Foto: Tobias Heitkamp

Die geschockten Teilnehmer des Martinszuges bekamen Essen aus dem DRK-Verpflegungsanhänger.
Die geschockten Teilnehmer des Martinszuges bekamen Essen aus dem DRK-Verpflegungsanhänger.

Foto: Theo Wolters

Der verletzte Junge wird medizinisch versorgt.
Der verletzte Junge wird nach dem Unglück medizinisch versorgt.
Der Unglücksort.
Das Unfallfahrzeug, ein VW-Sharan.
Die Polizei markierte die Unfallstelle.
Besprechung am Unfallort.
Ein fallen gelassene Laterne am Unglücksort.
Hier prallte der PKW auf den Kreisverkehr.
Wehrführer Thomas Quante (m.) im Gespräch mit Kollegen.
Bis spät in die Nacht dauerte der Einsatz.
Hier kam der PKW zum Stehen.
Im Feuerwehrgerätehaus wurden Elteren und ihre Kinder psychologisch betreut.
Mit Besen wurde die Fahrbahn zunächst grob gereinigt. Zum Schluss säuberte eine Kehrmaschine die Fahrbahn.
Die Helfer kümmern sich um das verletzte Kind.
Die geschockten Teilnehmer des Martinszuges bekamen Essen aus dem DRK-Verpflegungsanhänger.