Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Unicef: Ohne Hilfe sterben Millionen Kinder

New York (dpa) Fast 70 Millionen Kinder werden einem UN-Bericht zufolge in den kommenden 15 Jahren noch vor ihrem fünften Geburtstag an vermeidbaren Ursachen sterben, wenn die internationale Gemeinschaft ihnen nicht hilft.

Unicef: Ohne Hilfe sterben Millionen Kinder

Ein Kind erhält in Kambodscha eine Tetanus-Impfung. Laut Unicef wurde in den vergangenen 25 Jahren die Kindersterblichkeit mehr als halbiert. Foto: Jens Kalaene

Weitere 119 Millionen Kinder weltweit werden ohne Unterstützung an chronischer Mangelernährung leiden, heißt es in dem in New York veröffentlichten Papier der UN-Kinderschutzorganisation Unicef. «Das Leben und die Zukunft der am stärksten benachteiligten Kinder zählt ? nicht nur für sie selbst, sondern auch für ihre Familien, ihre Gemeinden und ihre Gesellschaft», sagte Unicef-Chef Anthony Lake. Er forderte die internationale Gemeinschaft auf, sich stärker um die armen und benachteiligten Kinder dieser Welt zu kümmern.

Derzeit sterben jedes Jahr fast sechs Millionen Kinder vor ihrem fünften Geburtstag an vermeidbaren Krankheiten. Aber es gibt auch Fortschritte: In den vergangenen 25 Jahren wurde die Kindersterblichkeit nach Angaben von Unicef von weltweit 12,7 Millionen Kindern pro Jahr auf fast 6 Millionen mehr als halbiert. Zudem leiden weltweit deutlich weniger Kinder unter Mangelernährung und deutlich mehr Kinder besuchen eine Grundschule.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Entsetzen nach Anschlag auf maltesische Journalistin

Valletta (dpa) Feinde hatte Daphne Caruana Galizia viele. Mit unbequemen Enthüllungen machte sie den Mächtigen auf dem Inselstaat Malta das Leben schwer. Jetzt ist sie tot - gestorben bei einem Bombenattentat.mehr...

Politik

Schleuser und Flüchtling: Milde Urteile nach Tragödie

Traunstein (dpa) 13 tote Flüchtlinge - das ist die Bilanz einer von vielen Todesfahrten im Mittelmeer. Das Landgericht im oberbayerischen Traunstein hat nun drei Schleuser verurteilt. Sie kommen milde davon - auch wegen ihrer persönlichen Beweggründe.mehr...

Politik

SPD erinnert zum 25. Todestag an Willy Brandt

Berlin (dpa) Der vielleicht prägendste Sozialdemokrat des 20. Jahrhunderts starb vor 25 Jahren. Im Willy-Brandt-Haus erinnern Nachfolger und Wegbegleiter an die Botschaft des Friedensnobelpreisträgers.mehr...

Politik

Kolumbien fiebert Papst-Besuch entgegen

Rom/Bogotá (dpa) Seit 1964 wurde Kolumbien von einem Konflikt erschüttert, rund 220.000 Menschen starben, Millionen Menschen wurden vertrieben. Damit der hart errungene Frieden hält, sollen nun klare Worte des Papstes helfen.mehr...