Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

In Ascheberg und Nordkirchen

Unitymedia übernimmt Glasfaserausbau

NORDKIRCHEN/ASCHEBERG Das Rennen um den Glasfasernetz-Ausbau in den Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg ist entschieden, Unitymedia übernimmt das Projekt. Bei einer gemeinsamen Pressekonferenz erklärten Vertreter beider Verwaltungen, der Wirtschaftsförderung im Kreis Coesfeld (WFC) und des Unternehmens die Details.

/
Unitymedia übernimmt den Glasfaserausbau in den Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg. Die Entscheidung fiel einen Tag früher in politischen Sitzungen in beiden Orten.

Unitymedia übernimmt den Glasfaserausbau in den Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg. Die Entscheidung fiel einen Tag früher in politischen Sitzungen in beiden Orten.

Neben Unitymedia war auch die Deutsche Glasfaser im Rennen. Wieso hat Unitymedia den Zuschlag bekommen?

Am Ende habe das Kölner Unternehmen das passendere Angebot für beide Gemeinden abgegeben, wie Aschebergs Bürgermeister Bert Risthaus (CDU) erklärte. Hier seien vor allem die Gewerbegebiete ausschlaggebend gewesen, die Unitymedia komplett mit ausbauen will. „Das war bei der Deutschen Glasfaser ein Problem“, so Risthaus. Für beide Gemeinden seien die Gewerbegebiete allerdings „elementar wichtig“, wie der Ascheberger Bürgermeister hinzufügte.

Welche Gebiete werden genau ausgebaut?

ASCHEBERG Glasfaser voll oder Glasfaser light? Vor dieser Frage stehen demnächst die Bewohner Aschebergs. Denn neben dem bekannten Glasfaserausbau wirft nun auch die Telekom ihren Hut in den Ring. Sie will ihr nicht ganz so schnelles Internet mittels der Vektoring-Technik erreichen. Wir erklären die Vor- und Nachteile des Verfahrens.mehr...

Alle, die auch die Breitbandversorgung (BBV) Münsterland ursprünglich ausbauen wollte – also bezogen auf die Schlossgemeinde Nordkirchen und Capelle. Zusätzlich dürfen sich auch die Südkirchener große Hoffnungen machen, ebenfalls an das Breitbandnetz angeschlossen zu werden. In Südkirchen wird es Anfang nächsten Jahres eine Vorvermarktung wie in Nordkirchen und Capelle auch geben. Wenn 40 Prozent der Haushalte Verträge unterschreiben, dann wird auch in Südkirchen ausgebaut. Rund drei Monate soll die Vorvermarktung laufen, wie Reinhard Winter, Key Account Manager von Unitymedia, am Mittwoch ankündigte. Einen genauen Zeitplan gebe es dafür aber noch nicht.

Wird es in Nordkirchen und Capelle auch nochmal Vorvermarktungen geben?

Nein. Der Breitband-Internet-Anbieter baut hier gewissermaßen auf der Vorarbeit der BBV-Münsterland auf. „Unitymedia geht ohne eigene Vorverträge in Vorleistung“, kündigte Reinhard Winter an – mit dem Ziel, letztlich mindestens genauso viele Nordkirchener wie ursprünglich die BBV von einem Glasfaseranschluss überzeugen zu können.

Unitymedia investiert nach eigenen Angaben über 10 Millionen Euro, um 10 000 Haushalte in Nordkirchen und Ascheberg mit der Glasfasertechnik zu versorgen. Diese Größenordnung sei auch für das Unternehmen, das in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg tätig ist, das bislang größte Ausbauprojekt, berichtete Eva-Maria Ritter, Unitymedia-Pressesprecherin, am Mittwoch.

Wann soll der Ausbau starten?

Eine wichtige Information aus dem Pressetermin am Mittwoch war: Die Entscheidung für Unitymedia war Mittwoch erst einen Tag alt, deshalb gebe es noch einige Detailfragen zu klären. Reinhard Winter sagte, die grobe Planung bei Unitymedia sei abgeschlossen. Der zufolge soll der Ausbau im zweiten Quartal 2017 beginnen. Dafür sei die Detailplanung im ersten Quartal notwendig. Die soll direkt im neuen Jahr beginnen und gemeinsam mit den beiden Gemeinden sowie der BBV vorangetrieben werden.

Müssen diejenigen, die bereits einen Vertrag oder Vorvertrag mit der BBV oder Helinet abgeschlossen haben, jetzt irgendwie tätig werden?

Nein. Die Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg werden in dieser Sache von Fachanwalt Martin Brück von Oertzen von der Kanzlei Wolter Hoppenbeck aus Hamm beraten. Eine erste Prüfung habe ergeben: „Kein Bürger muss befürchten, in zwei Verträgen gefangen zu sein“, wie der Rechtsanwalt erklärte. Rein rechtlich sei eine Vertragsübernahme von einem Unternehmen zum anderen nicht möglich, wie der Wechsel letztlich klappen wird, werden die Gemeinden aber unter anderem bei Infoveranstaltungen aufzeigen. Konkrete Termine dafür gibt es noch nicht.

Welche Produkte will Unitymedia anbieten?

Grundsätzlich baut das Unternehmen auch Glasfaser bis zum Haus (FTTB). Der Hausanschluss soll 199 Euro kosten. Die monatlichen Vertragskosten für Privathaushalte sollen, je nach angebotener Bandbreite, zwischen 25 und 60 Euro liegen. Das Angebot reiche von 120 bis 400 MBit pro Sekunde. Laut Eva-Martina Ritter sei bei einer 200-MBit-Leitung eine Datei von 100 Megabyte Größe innerhalb von wenigen Sekunden heruntergeladen.

Entscheidung vor Weihnachten

Ascheberg: Wer übernimmt Glasfaser-Ausbau?

ASCHEBERG Wer übernimmt den Glasfaser-Ausbau in der Gemeinde Ascheberg? Diese Frage, die in Ascheberg inzwischen schon einem kleinem Mysterium gleicht, könnte schon bald beantwortet werde. Noch vor Weihnachten soll eine Entscheidung fallen. Ein Weihnachtsgeschenk für die Wartenden wäre das allemal.mehr...

/
Unitymedia übernimmt den Glasfaserausbau in den Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg. Die Entscheidung fiel einen Tag früher in politischen Sitzungen in beiden Orten.

Unitymedia übernimmt den Glasfaserausbau in den Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg. Die Entscheidung fiel einen Tag früher in politischen Sitzungen in beiden Orten.

Orte:
Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Glasfaser-Ausbau

Nordkirchen soll bis Ostern 2018 am Netz sein

NORDKIRCHEN Wie läuft es eigentlich in Sachen Glasfaser im Nordkirchener Innenbereich? „Gut“, heißt es von der Gemeinde Nordkirchen. In der Tat tun sich in Nordkirchen an vielen Stellen Gräben auf. Was das genau bedeutet, und wie es in den beiden anderen Ortsteilen Capelle und Südkirchen aussieht, erklären wir hier.mehr...

Hohe Förderung

Grünes Licht für Dorfgemeinschaftshaus in Capelle

CAPELLE In den vergangenen Wochen war ungewiss, ob das Dorfgemeinschaftshaus Capelle gebaut wird. Das Konzept steht längst, viele Capeller sind begeistert von dem Projekt. Fraglich war nur die Förderung des Landes NRW. Nun kam die Zusage. Wie geht es jetzt weiter?mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/NORDKIRCHEN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Nordkirchen.mehr...

Ferienbetreuung

200 Kinder bei Abschlussfeier in Nordkirchen dabei

NORDKIRCHEN Für 200 Kinder gab es in während der Ferienbetreuung der Gemeinde Nordkirchen in Zusammenarbeit mit dem Juno keine Langeweile. Vom Bauspielplatz, der Perlenfabrik, Tennis und Reiten bis hin zu Ausflügen zum Gut Eversum oder dem Maximilianpark reichte die Palette der Ferienangebote. Jetzt wurde der Abschluss gefeiert.mehr...

Fest- und Projektchorkonzert

65 Musiker begeisterten in der Mauritius-Kirche

NORDKIRCHEN 65 Musiker. In einer Kirche. So geschehen am Sonntagnachmittag in der Pfarrkirche St. Mauritius in Nordkirchen. Sie waren vereint, um ein Jubiläum zu begehen. Und um Menschen Freude zu bereiten. Die, die da waren, konnten genießen. Die, die nicht da waren, haben was verpasst.mehr...

Aktionstag lockte viele Besucher

Nordkirchener Friedhof erwachte zum Leben

NORDKIRCHEN Der Nordkirchener Friedhof offenbarte am Sonntag ungewohnte Seiten. Am Tag des Friedhofs war er mehr als eine Stätte der Trauer und des Gedenkens. Vielfältige Aktionen, Infostände und ein Kuchenbuffet ließen ihn zu einem Ort der Begegnung und Kommunikation werden.mehr...