Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Unruhen in Bangkok: Rückflüge für deutsche Urlauber

Hamburg (dpa) .Angesichts der Unruhen am Flughafen von Bangkok hat die deutsche Tourismusbranche eine gemeinsame Aktion zur Rückkehr hunderter gestrandeter Urlauber gestartet.

Unruhen in Bangkok: Rückflüge für deutsche Urlauber

Der Internationale Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok wird blockiert. (Bild: dpa)

Die Flüge würden vom Deutschen ReiseVerband (DRV) koordiniert, teilte der Verband in Berlin mit. Mehrere Veranstalter sagten zudem alle Reisen nach Bangkok bis kommenden Montag (1. Dezember) ab. Die Kunden erhalten ihr Geld zurück oder können kostenlos umbuchen.

Europas größter Reiseveranstalter TUI schickt nach eigenen Angaben zwei Sonderflüge in den Ferienort Phuket. Am Freitag (28. November) startete bereits ein Flugzeug in Amsterdam. Die zunächst in Bangkok gestrandeten Urlauber sind mit Bussen in das rund 800 Kilometer entfernte Phuket unterwegs. Die insgesamt 500 Plätze stellt TUI zur Hälfte anderen Reiseveranstaltern zur Verfügung.

Thomas Cook teilte mit, auch ihre Gäste würden ausgeflogen, zum Teil mit Thai Airways über Phuket. Auch die Rewe-Veranstalter Meier's Weltreisen und Dertour holen Gäste aus Bangkok zurück. Hier soll unter anderem mit der Air-Berlin-Markte LTU, Thai Airways und der deutschen Lufthansa kooperiert werden. Allein am Samstag (29. November) und Sonntag (30. November) sollen 600 Gäste der beiden Veranstalter zurückkehren.

Die Deutsche Lufthansa leitet ihre Bangkok-Flüge weiterhin nach Phuket um. Die für Donnerstagabend (27. November) geplante Maschine von Frankfurt nach Bangkok startete erst am Freitagmorgen und sollte in Phuket landen, wie ein Sprecher in Frankfurt mitteilte. Von dort können die Gäste dann mit Bussen in die thailändische Hauptstadt weiterfahren. Auch der für Freitagabend geplante Flug von Frankfurt nach Bangkok wurde verschoben. Er soll nun am Samstagmorgen nach Phuket gehen.

Die Veranstalter TUI, Dertour und Meier's Weltreisen sagten am Donnerstag allen Gästen ab, die bis Montag (1. Dezember) nach Bangkok fliegen wollten. Bei Dertour und Meier's sind nach Angaben einer Sprecherin in Frankfurt etwa 1100 Gäste betroffen, bei der TUI sind es rund 100. Der Reisekonzern Thomas Cook kündigte alle Reiseverträge mit Abflug nach Bangkok bis einschließlich Sonntag (30. November).

Reisen, die von Deutschland aus direkt nach Phuket führen, finden nach Angaben der Veranstalter weiterhin uneingeschränkt statt. Beide Flughäfen Bangkoks waren am Donnerstag weiter von Tausenden Anhängern des thailändischen Oppositionsbündnisses PAD besetzt. Die Regierung hat inzwischen den Ausnahmezustand über die Flughäfen verhängt.

Informationen des Auswärtigen Amtes: www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/Laenderinformationen/Thailand/Sicherheitshinweise.html

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...

Leben : Reisen

In Zuiderwoude und anderswo: Zum Tee in den Garten

Zuiderwoude (dpa/tmn) Nicht jeder denkt bei Urlaub in den Niederlanden gleich an Tee trinken. Aber Möglichkeiten dazu gibt es mehr als genug, oft mitten im Grünen. Die Teekultur unseres Nachbarlandes lässt sich fast immer mit dem Fahrrad entdecken.mehr...