Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Unterlagen aus nicht-öffentlicher Sitzung zeigen Bücherei-Konzept

Initiative "Basta!Witten"

Knut Unger von der Initiative "Basta!Witten" erhielt anonym eine Verwaltungsvorlage zugespielt. Derzufolge soll der Verkauf der Bücherei-Hauptstelle Ruhrstraße zum Höchstpreis zeitnah erfolgen. Der Erlös soll dann in folgende Insitutionen fließen:

WITTEN

von Von Lisa Timm

, 17.08.2010
Unterlagen aus nicht-öffentlicher Sitzung zeigen Bücherei-Konzept

Ins Märkische Museum bzw. ins neue Wissenszentrum soll eine Kinder- und Kulturbibliothek einziehen.

  • eine Kinder- und Kulturbibliothek im zum Wissenszentrum umgebauten Märkischen Museum.
  • eine teilprivatisierte Ausbildungsbibliothek an der Annenstraße in Kooperation mit den Trägern der 1 Euro-Jobs.
  • eine Bibliothek für Jugendliche mit Bildungsdefiziten in Heven in Mitträgerschaft der "Wabe".

Die Initiative findet es bemerkenswert, dass das Bibliothekswesen weitgehend und systematisch auf die Beschäftigungsförderung, beziehungsweise die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes, ausgerichtet wird. Knut Unger: "An dem ganzen Konzept ist lediglich eines schnell realisierbar: Die Schließung der Stadtbibliothek an der Ruhrstraße und der Verkauf dieses öffentlichen Gebäudes an einen privaten Ausschlachter. Es ist gut vorstellbar, dass nichts sonst übrig bleibt."

Daher fordert die Initiative: "Das Konzept muss vom Tisch". Inzwischen erfuhr Unger von einem Ratsmitglied, das nicht genannt werden möchte, dass dieses Konzept auch sehr umstritten in den Fraktionen ist. Eine Begehung der Bibliothek-Hauptstelle durch die Fraktionen habe Ende Juni stattgefunden. Dabei seien die Instandsetzungskosten auf 500 000 Euro beziffert worden. Knut Unger: "Wenn das Haus so sanierungsbedürftig ist, kann man damit auch keine großartigen Erlöse erzielen."