Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Urbanatix geht mit "Outside the Box" neue Wege

Premiere am Freitag

Wenn Tänzer, Biker, Parkour-Läufer und Artisten in der Jahrhunderthalle hüpfen, springen, über Matten und Rampen rasen, dann bedeutet das: Eine neue Urbanatix-Show steht an. Die heißt "Outside the Box" und soll auch die Besucher ansprechen, die sich das Urbanatix-Spektakel zum dritten oder vierten Mal anschauen. Am Freitag wird Premiere gefeiert.

BOCHUM

, 13.11.2014
Urbanatix geht mit "Outside the Box" neue Wege

Ein 60-köpfiges Kollektiv junger Künstler und Kreativer hat die neue Urbanatix-Show »Outside the Box« erarbeitet. Auf dem Gruppenfoto rahmen die Künstler ihre finanziellen Förderer ein.

Ein 60-köpfiges Team um den Projektkoordinator und Regisseur Christian Eggert ist an der neuen Kreation beteiligt. „Im fünften Jahr haben wir auch an die Besucher gedacht, die zum dritten oder vierten Mal kommen“, sagt Eggert. Das Team wollte sich nicht wiederholen.

Deshalb hat es das Motto „Outside the Box“ gewählt, das für das Denken jenseits von Schubladen, den Blick über den Tellerrand steht. Wenn man dem Kreativteam glauben darf, wird die Show Elemente zusammenbringen, die man so noch nicht zusammen gesehen hat: Videodesigner schaffen interaktive Tanznummern und 3D-Mappings, Musiker spielen live an zwei großen Schlagzeugen und erstellen Surroundeffekte.

In diesem atemberaubenden audiovisuellen Rahmen agieren junge Tänzer, waghalsige BMX-Fahrer, Tricker, Parkour-Läufer und Catwall-Trampolin-Künstler aus 21 Städten NRWs. Stars im Programm sind der Kanadier Olivier Sylvestre mit seinem modifizierten Rhönrad, das französische Duo Foucauld und Vanina mit einer Nummer an zwei Pole-Stangen, der durch Ringe springende Amerikaner Joren Dawson und der Dortmunder Kevin Nikulski, der jüngste Flatland-Profi der BMX-Szene. Urkomisch sind außerdem „Blizzard Concept“, die irre Gesichtsakrobatik zeigen und Tischtennisbälle schlucken.

Die aufwendigen Shows von Urbanatix funktionieren nicht ohne Förderer. Deswegen dankt das Team Sparkasse, Stadtwerken, Barmer, Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr und der Jahrhunderthalle. Deren Geschäftsführer Andreas Kuchajda betonte: „Wir planen mit Urbanatix für die nächsten Jahrzehnte.“ 

Aufgrund großer Nachfrage gibt es Zusatztermine für die neue Urbanatix-Show. „Outside The Box“ ist nun von Freitag, 14. November, bis Dienstag, 25. November, täglich einmal (am Wochenende zweimal) in der Jahrhunderthalle zu erleben. Tickets gibt es an allen Vorverkaufstellern oder unter Tel. (0211) 27 40 00