Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Urkunden für Radfahrer

06.07.2018
Urkunden für Radfahrer

Auch Werner Schüler haben beim Stadtradeln mitgemacht.wellerdiek (A) © Andrea Wellerdiek

Werne. Radfahren ist viel besser als Autofahren, weil die Abgase der Autos die Umwelt stark belasten. Trotzdem ist es natürlich bequem, auch kurze Strecken mit dem Auto zurückzulegen. Die Aktion „Stadtradeln“, die Anfang Juni zum ersten Mal in Werne stattgefunden hat, hat dazu beigetragen, viel mehr Werner Bürger auf den Fahrradsattel zu bringen. Sie haben alle möglichen Strecken mit dem Fahrrad gemeistert, haben Radtouren unternommen. Kinder, die sonst mit dem Bus oder Auto zur Schule gefahren wurden, haben sich ebenfalls aufs Rad gesetzt. Und so haben die Werner drei Wochen lang fleißig Kilometer gesammelt. Am Donnerstag war es dann soweit: Bürgermeister Lothar Christ – der übrigens auch mitgeradelt war – verteilte Urkunden und Preise an die Teilnehmer, die die größten Strecken bewältigt hatten. Auch Familien mit Kindern waren unter den Gewinnern. Und Daniel Schulte war sogar 1817 Kilometer gefahren. „Das ist ja so weit wie von Werne bis nach Madrid“, staunte der Bürgermeister bei der Preisverleihung. Viel wichtiger als die Preise ist jedoch eines: Dass viele Werner erkannt haben, wie gut das Radfahren der Umwelt tut. Außerdem ist es gesund.

Und das Wichtigste: Es macht richtig Spaß.

Martina Niehaus

Lesen Sie jetzt