Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Urteil im Gesellschafter-Streit bei Hannover 96 verschoben

Hannover. Das Landgericht Hannover hat das Urteil in dem Gesellschafter-Streit beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 verschoben.

Urteil im Gesellschafter-Streit bei Hannover 96 verschoben

Das Urteil im Gesellschafter-Streit bei Hannover 96 wurde verschoben. Foto: Julian Stratenschulte

Am 20. März solle zunächst noch mal mündlich verhandelt werden, sagte ein Gerichtssprecher. Die Urteilsverkündung war ursprünglich für den 21. November geplant.

Bei dem Streit will Matthias Wilkening als langjähriger Mitgesellschafter der Hannover 96 Sales & Service GmbH erreichen, dass ihm Gewinn anteilig ausgezahlt werden. Die anderen Gesellschafter - 96-Boss Martin Kind, Gregor Baum und Dirk Roßmann - wollen hingegen, dass das Geld im Club bleibt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Hannover 96 muss in Köln auf Anton verzichten

Hannover. Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss im Duell beim 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr) weiterhin ohne U21-Nationalspieler Waldemar Anton auskommen. Der Defensivspieler leidet an einem grippalen Infekt.mehr...

Erste Bundesliga

Entscheidung über 50+1-Regel erst am Jahresende

Frankfurt/Main. DFL-Boss Christian Seifert hat eine schnelle Entscheidung über die umstrittene 50+1-Regel und einen möglichen Einstieg finanzstarker Investoren ausgeschlossen.mehr...

Erste Bundesliga

Mainz, wie es sinkt und klagt: 05er hoffen auf Wende

Mainz/Berlin. Mainz 05 ist ein gerngesehener Punktelieferant in fremden Stadion. Seit 17 Spielen warten die im tiefen Abstiegsstrudel steckenden Rheinhessen auf einen Erfolg. In Berlin folgt der nächste Anlauf.mehr...

Erste Bundesliga

Bundesliga-Report: erstmals über vier Milliarden Euro Umsatz

Frankfurt/Main. Der Profifußball in Deutschland boomt. In der Vorsaison ist der Umsatz erstmals über vier Milliarden Euro gestiegen, 14 von 18 Bundesligisten knackten die 100-Millionen-Grenze. Auch das Eigenkapital und die steuerlichen Abgaben wachsen.mehr...