Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Uwe Seeler warnt den HSV: Toptalent Arp behutsam aufbauen

Hamburg. Fußball-Idol Uwe Seeler hat den Hamburger SV ermahnt, das erst 17 Jahre alte Toptalent Jann-Fiete Arp behutsam aufzubauen.

Uwe Seeler warnt den HSV: Toptalent Arp behutsam aufbauen

Vereins-Legende Uwe Seeler mahnt den HSV behutsam das Talent von Jann-Fiete Arp aufzubauen. Foto: Tsering Topgyal

„Grundsätzlich bin ich für den Einsatz von jungen Spielern. Aber diese sollten sich im Schatten von gestandenen Profis in Ruhe entwickeln“, sagte der 80 Jahre alte Ex-Profi der „Bild“-Zeitung. Zu viel Verantwortung sei „nicht gut für die Jungs. Sie dürfen unter dem Druck des Funktionierens nicht ihre Unbekümmertheit verlieren“, betonte der Ur-HSVer Seeler.

Arp hatte am vergangenen Samstag im Spiel bei Hertha BSC (1:2) als Joker das einzige Tor für den Abstiegskandidaten HSV erzielt. Der U17-Nationalspieler löste Heung-Min Son als jüngsten HSV-Torschützen der Liga-Geschichte ab. Und da der eigentliche Topstürmer Bobby Wood seit Monaten in der Krise steckt, erwägt Markus Gisdol, am Samstag gegen den VfB Stuttgart vom Anpfiff weg auf Arp zu setzen. Es sei „ein schwieriger Spagat für Trainer Gisdol, Fiete behutsam aufzubauen und trotzdem ins kalte Bundesliga-Wasser zu werfen“, befand Seeler.

Der einstige HSV-Spieler und Präsident des Vereins hofft, das Stuttgart-Match wie gewohnt im Volksparkstadion verfolgen zu können. Allerdings ist er kürzlich gestürzt und hat dabei Verletzungen im Gesicht und am Knie erlitten. „Beim Gehen habe ich starke Schmerzen“, berichtete er der „Hamburger Morgenpost“. „Uns Uwe“ war aber auch schon wieder nach Scherzen zumute. „Eigentlich wollte ich gegen Stuttgart spielen, aber das wird wohl nichts“, fügte er augenzwinkernd hinzu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

1. FC Kaiserslautern gewinnt Kellerduell in Darmstadt

Darmstadt. Der Abstiegskampf in der 2. Bundesliga ist wieder völlig offen. Schlusslicht Kaiserslautern gewinnt das Kellerduell in Darmstadt - und ist dadurch in der Tabelle wieder dran.mehr...

Erste Bundesliga

Erneuter Kreuzbandriss bei Hannover-Kapitän Prib

Hannover. Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss erneut monatelang auf Kapitän Edgar Prib verzichten. Der 28 Jahre alte Defensivspieler hat sich wieder das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen und fällt damit ein weiteres Mal für rund ein halbes Jahr aus.mehr...

Erste Bundesliga

Kurze Trainingspause für Bayern-Profi James

München. Der FC Bayern München muss nach eigenen Angaben nur für kurze Zeit auf James Rodríguez verzichten. Eine Untersuchung bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bestätigte die erste Diagnose.mehr...

Erste Bundesliga

Delaney vor Nord-Derby: „Liebe diese Spiele“

Bremen. Werder Bremens Mittelfeldspieler Thomas Delaney geht voller Vorfreude in das Nordderby gegen den Hamburger SV. „Ich liebe diese Spiele. Das sind die Top-Spiele des Jahres. In der Bundesliga ist jedes Spiel groß, aber dieses hier noch ein bisschen mehr“, sagte der Däne.mehr...

Erste Bundesliga

Ex-Bremer Hunt im HSV-Trikot: „Einiges wieder geraderücken“

Hamburg. Für Aaron Hunt vom Hamburger SV ist das Bundesliga-Nordderby bei seinem Ex-Verein Werder Bremen am Samstag die beste Gelegenheit zur Wiedergutmachung.mehr...

Erste Bundesliga

Was bedeutet das Bremer Urteil für den Fußball?

Bremen. Wenn am Samstag der HSV zu Gast bei Werder Bremen ist, heißt das für die Polizei: Großeinsatz. Den klammen Stadtstaat Bremen kostet das viel Geld. Ein Teil will er sich vom Profifußball zurückholen. Das Oberverwaltungsgericht gab dem Stadtstaat nun recht.mehr...