Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vater soll in Dietzenbach seinen kleinen Sohn getötet haben

Dietzenbach/Offenbach (dpa) Ein Vater soll im hessischen Dietzenbach seinen vier Wochen alten Sohn umgebracht haben. Der 46-Jährige sitze wegen des dringenden Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft, bestätigten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag einen Bericht der «Bild»-Zeitung.

Vater soll in Dietzenbach seinen kleinen Sohn getötet haben

Eine Vater soll seinen vier Monate alten Sohn getötet haben. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Spuren deuteten darauf hin, dass der Säugling Gewalt ausgesetzt war. Die Hintergründe des Geschehens vom Pfingstmontag seien aber noch unklar.

Die Mutter des Kindes befinde sich im Ausland. Die Ermittler hätten zu ihr zunächst nur telefonisch Kontakt gehabt. Der Vater habe den Notarzt gerufen, hieß es weiter. Dieser habe nur noch den Tod des Jungen feststellen können.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rohrreiniger auf Spielplätzen

Chemie-Attacke: Polizei sieht versuchten Mord

Aachen Ein Aachener hat nach seiner Festnahme zugegeben, ätzenden Rohrreiniger auf Spielplätze und Grillhütten gestreut zu haben. Drei Kinder waren leicht verletzt worden. Bereits mit einem anderen "Stoff" hatte er sich offenbar auf Spielplätzen zu schaffen gemacht. Jetzt wird dem wahrscheinlich kranken Mann versuchter Mord vorgeworfen.mehr...

In Aachen

Festnahme nach Chemie-Attacke auf Spielplätzen

AACHEN Tatort Spielplatz. Ein Unbekannter hat seit Juni auf Aachener Spielplätzen immer wieder ätzenden Rohrreiniger ausgestreut und in Kauf genommen, dass Kinder sich verletzen. Den Fahndungserfolg brachte nun eine Fotofalle der Polizei.mehr...

Vermischtes

Forscher: Grippeimpfung auch für Kinder sinnvoll

Riga (dpa) Traditionell greifen Grippeviren im Winter um sich. Bei der Übertragung der Krankheit spielen Kinder eine Schlüsselrolle. Deshalb sollten sie nach Ansicht eines Grippeforschers geimpft werden.mehr...

Vermischtes

WHO schlägt Alarm: Mehr als 120 Millionen fettleibige Kinder

Genf (dpa) Eines von hundert Kindern weltweit war vor 40 Jahren als fettleibig einzustufen. Inzwischen sind sechs von hundert Mädchen und acht von hundert Jungs mit deutlichem Übergewicht unterwegs - und der Trend hält an, warnen Experten.mehr...

Vermischtes

Soziale Herkunft entscheidet über Musikunterricht

Gütersloh (dpa) Die finanziellen Mittel der Eltern und deren Bildungsstand entscheiden auch in Sachen Musik über die Chancen ihrer Kinder. Experten fordern, die Hürden abzubauen.mehr...