Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Venezuela nach Präsidentenwahl immer weiter isoliert

Caracas.

Nach der umstrittenen Präsidentenwahl in Venezuela gerät das südamerikanische Land immer mehr ins diplomatische Abseits. Zahlreiche Länder aus der Region riefen ihre Botschafter zu Konsultationen zurück. Man erkenne die Wahl nicht an, weil sie nicht den internationalen Standards einer demokratischen, freien, fairen und transparenten Abstimmung entspricht, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung der sogenannten Lima-Gruppe. Unterstützung erhielt der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro hingegen von seinen sozialistischen Verbündeten in Lateinamerika.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Wahlkommission: Erdogan hat Präsidentenwahl gewonnen

Istanbul. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die von Manipulationsvorwürfen der Opposition überschattete Präsidentenwahl in der Türkei nach Angaben der Wahlkommission in der ersten Runde gewonnen. Er wird damit künftig Staats- und Regierungschef und mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet. Das Amt des Ministerpräsidenten wird abgeschafft. Das von Erdogans AKP angeführte Parteienbündnis errang der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu zufolge bei der Parlamentswahlaußerdem die absolute Mehrheit der Sitze in der Nationalversammlung.mehr...

Schlaglichter

Dagdelen: Türkei-Wahl war „weder frei noch fair“

Berlin. Die stellvertretende Linksfraktionschefin Sevim Dagdelen hat den Ablauf der Präsidenten- und Parlamentswahlen in der Türkei kritisiert. Sie seien „weder frei noch fair“ gewesen, sagte die Vorsitzende der deutsch-türkischen Parlamentariergruppe im Bundestag in der Nacht der dpa. Durch Manipulationen lange vor dem Wahltag habe Erdogan sein Ziel erreicht, ein autoritäres Präsidialsystem. Erdogan hatte am Sonntag die Präsidentenwahl nach Angaben der Wahlkommission in der ersten Runde gewonnen. Die Opposition wirft ihm allerdings Manipulation vor.mehr...

Schlaglichter

Wahlkommission: Erdogan hat Präsidentenwahl gewonnen

Istanbul. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat die von Manipulationsvorwürfen der Opposition überschattete Präsidentenwahl in der Türkei nach Angaben der Wahlkommission in der ersten Runde gewonnen. Erdogan selber hatte sich schon zuvor zum Sieger der Wahl erklärt, obwohl die Auszählung der Stimmen noch lief. Bei der Parlamentswahl hätten die Wähler außerdem dem von seiner AKP geführten Parteienbündnis die absolute Mehrheit im Parlament verschafft. Der neue Präsident wird Staats- und Regierungschef und mit weitreichenden Vollmachten ausgestattet.mehr...

Schlaglichter

Wahlkommission: Erdogan hat Präsidentenwahl gewonnen

Istanbul. Bei der Präsidentenwahl in der Türkei hat Amtsinhaber Recep Tayyip Erdogan nach Angaben der Wahlkommission die Abstimmung in der ersten Runde gewonnen. „Aus den Ergebnissen geht hervor, dass Herr Recep Tayyip Erdogan die absolute Mehrheit der gültigen Stimmen erhalten hat“, sagte Kommissionschef Sadi Güven nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu in der Nacht in Ankara.mehr...

Schlaglichter

Größte Oppositionspartei in Türkei: nicht provozieren lassen

Istanbul. Nach der Sieges-Erklärung des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan hat die größte Oppositionspartei CHP ihre Anhänger dazu aufgerufen, Ruhe zu bewahren. Wie auch immer das Endergebnis ausfalle, das Volk solle sich „nicht provozieren lassen“, sagte ein CHP-Sprecher in Ankara. Erdogan hatte sich auf Grundlage inoffizieller Ergebnisse zuvor zum Wahlsieger der Präsidentenwahl erklärt. Die Opposition erhob Manipulationsvorwürfe.mehr...

Schlaglichter

Türkei: Oppositionelle protestieren - Erdogan-Anhänger feiern

Istanbul. Nach der Sieges-Erklärung des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan bei der Präsidentenwahl haben sich Oppositionelle zu Protesten versammelt. Erdogan-Anhänger dagegen feierten unter anderem auf dem zentralen Taksim-Platz in Istanbul. Vor der Parteizentrale der CHP in Ankara versammelten sich zahlreiche Anhänger der größten Oppositionspartei. Erdogan hatte sich auf Grundlage inoffizieller Ergebnisse zuvor zum Wahlsieger der Präsidentenwahl erklärt. Die Opposition erhob Manipulationsvorwürfe.mehr...