Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vergleich mit der Premier League

BOCHUM Mit den Begegnungen gegen den Nachwuchs des englischen Premier League Clubs Newcastle United und der U 19 von Hertha BSC Berlin steht die U 19 des VfL vor einem anspruchsvollen Wochenende.

von Von Martin Jagusch

, 01.08.2008
Vergleich mit der Premier League

Zwei Tore: Kevin Vogt.

"Für mich haben gerade diese beiden Spiele einen ganz hohen Stellenwert. Hier kann die Mannschaft zeigen, was sie in der bisherigen Vorbereitung bereits gelernt hat", erklärt Trainer Dariusz Wosz im Vorfeld.

Doch ist sein Team von Ausfällen nicht verschont geblieben. Torwart Christian Görres (Knieprellung), Andre Ujma, Nico Schiller, Stefan Schattauer (alle muskuläre Probleme) und der erkrankte Serkan Özdemir drohen auszufallen.

Großen Wert legt Wosz bei diesen Härtetests auf das Defensivverhalten seines Teams: "Unser Ziel ist es, auf keinen Fall Gegentore zu kassieren. Ein 0:0 oder ein knapper 1:0-Erfolg wären tolle Ergebnisse." Gegen Newcastle spielt der VfL am Samstag (2.) um 13 Uhr im rewirpowerSTADION, gegen Hertha am Sonntag (3.) um 15 Uhr in Kaiserau.

Ohne Gegentor blieben die Bochumer bei der Spvg. Erkenschwick. Mit 4:0 gewann die Wosz-Elf das Testspiel. Daran hatte Torwart Sven Pistor großen Anteil, der beim Stand von 0:0 einen Strafstoß der Gastgeber parieren konnte. Die Bochumer Treffer fielen erst nach der Pause. Peter Elbers und Kevin Vogt trafen jeweils doppelt. "Mit der Leistung der Mannschaft war ich zufrieden", so Wosz, der in der Schlussviertelstunde seinen Spielmacher Ilkay Gündogan sogar aus dem Spiel nahm und die Partie mit nur zehn Akteuren zu Ende spielen ließ.