Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vermieter können Räum- und Streudienst übertragen

Hamburg (dpa/tmn) Vermieter können ihre Mieter verpflichten, Zufahrten und Fußwege zu räumen und zu streuen. Sogar für eventuelle Schäden müssten sie bei Glätte durch Eis und Schnee aufkommen, erklärt der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) in Hamburg.

Vermieter können Räum- und Streudienst übertragen

Vermieter können laut einem Gerichtsurteil ihre Mieter verpflichten, bei Schnee Zufahrten und Fußwege zu räumen. (Bild: dpa)

Er bezieht sich dabei auf ein Urteil des Landgerichts Karlsruhe (Az. 2 O 324/06). Obwohl grundsätzlich der Vermieter die sogenannte Verkehrssicherungspflicht hat, kann er die Aufgabe laut dem Verband auf den Mieter übertragen. Dann müsse der Räum- und Streudienst im Mietvertrag oder in der Hausordnung festgehalten werden. Das erfordere außerdem einen Zeitplan, die Umsetzung ist vom Vermieter zu überwachen.

Die Streupflicht beginnt nach Angaben des VNW mit dem Ende des Schneefalls. Sie entfällt, wenn Streuen aufgrund andauernden Sprühregens oder Schneefalls ergebnislos bleiben würde. Die genaue Zeit für Räumen und Streuen legt die jeweilige Gemeindeordnung fest. In den meisten Fällen ist in der Zeit zwischen 7.00 und 21.00 Uhr für freie und begehbare Wege zu sorgen.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Haus und Garten

Höher, teurer, luxuriöser: Der Trend zum Wohnen im Turm

Frankfurt/Main (dpa) Dank des Immobilienbooms erleben Wohnhochhäuser in Großstädten wie Frankfurt ein Comeback. Waren sie einst als Sozialbauten verschrien, ist heute Wohnen in luftiger Höhe mancherorts wieder angesagt. Doch die neuen Riesen stoßen auch auf Kritik.mehr...

Leben : Haus und Garten

Flatrates für Strom und Wärme im Kommen?

Cottbus (dpa) Nebenkosten im Mietvertrag inbegriffen: Manche Vermieter von Mehrfamilienhäusern bieten Pauschalmieten mit Flatrates an. Ist das ein Trend?mehr...

Leben : Haus und Garten

Tiny House: Wohnen im Mini-Eigenheim

Klosterfelde (dpa) Mini-Häuser finden auch in Deutschland immer mehr Anhänger. Vor allem in Großstädten, wo Wohnraum knapp und Mieten hoch sind. Im Barnim allerdings steht ein "Tiny House" mitten in der Natur.mehr...

Geduld und Platz

Spargel im eigenen Garten braucht Platz

OFFENBURG Wer Spargel im eigenen Garten anbauen will, braucht Geduld und ein wenig Platz. Neue Beete können im April und Mai angelegt werden, erläutert die Zeitschrift «Mein schöner Garten».mehr...

Leben : Haus und Garten

Zimmer-Bonsais brauchen Licht und Geduld

Kassel (dpa/tmn) Eine solide Fan-Gemeinde haben Bonsais schon lange: Die kunstvolle Gestaltung von Miniaturbäumen nach asiatischem Vorbild ist für Hobbygärtner eine Herausforderung.mehr...