Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Verrückte Versteigerungen

Sie sind verrückt, skurril und bringen unheimlich viel Geld: Versteigerungen von Promi-Nachlässen oder sonstigen Dingen, die Fans unbedingt von ihrem Helden besitzen wollen. Nicht zu glauben, wofür manche Menschen Geld ausgeben...

/
Da gibt der (männliche) Fan doch gerne mal ein paar Dollar mehr aus... das undatierte Foto von Angelina Jolie in pikanter Pose war Bestandteil einer großen Kollektion von Star-Fotos. Die Versteigerung brachte mehr als zwei Millionen Dollar ein. Für 122 000 Dollar hatte eine Firma das Archiv des Fotografen Harry Langdon versteigert. Seit den 1960er Jahren hatte er in Hollywood Stars abgelichtet. Langdon machte die ersten Model-Shots von Angelina Jolie, die für ihn als Teenager posierte. Für einzelne Aufnahmen des Hollywoodstars zahlten Käufer mehr als 2500 Dollar.
Da gibt der (männliche) Fan doch gerne mal ein paar Dollar mehr aus... das undatierte Foto von Angelina Jolie in pikanter Pose war Bestandteil einer großen Kollektion von Star-Fotos. Die Versteigerung brachte mehr als zwei Millionen Dollar ein. Für 122 000 Dollar hatte eine Firma das Archiv des Fotografen Harry Langdon versteigert. Seit den 1960er Jahren hatte er in Hollywood Stars abgelichtet. Langdon machte die ersten Model-Shots von Angelina Jolie, die für ihn als Teenager posierte. Für einzelne Aufnahmen des Hollywoodstars zahlten Käufer mehr als 2500 Dollar.

Foto: dpa

"Beam me up, Scotty": Eine in der "Raumschiff Enterprise"-Original-Serie von 1966 bis 1969 verwendete Frauenuniform wechselte mit einem Schätzpreis von 4000 bis 6000 US-Dollar den Besitzer. Das Auktionshaus Christie's hat 2006 eine spektakuläre Versteigerung für Fans der Science-Fiction-Serie veranstaltet. 4000 Original-Kostüme und Raumschiffmodelle, legendäre Requisiten und Waffen kamen unter den Hammer.
"Beam me up, Scotty": Eine in der "Raumschiff Enterprise"-Original-Serie von 1966 bis 1969 verwendete Frauenuniform wechselte mit einem Schätzpreis von 4000 bis 6000 US-Dollar den Besitzer. Das Auktionshaus Christie's hat 2006 eine spektakuläre Versteigerung für Fans der Science-Fiction-Serie veranstaltet. 4000 Original-Kostüme und Raumschiffmodelle, legendäre Requisiten und Waffen kamen unter den Hammer.

Foto: dpa

Der Kult um Party-Girl Paris Hilton trieb in den USA seltsame Blüten: Eine leere Dose mit Gourmet-Hundefutter, die aus Hiltons Müll entwendet wurde, hat bei einer Versteigerung im Internet-Auktionshaus eBay 305 Dollar (ca. 224 Euro) erbracht. Außerdem hätten Fans auch Erinnerungsstücke an den Gefängnisaufenthalt der Hotelerbin ersteigert.
Der Kult um Party-Girl Paris Hilton trieb in den USA seltsame Blüten: Eine leere Dose mit Gourmet-Hundefutter, die aus Hiltons Müll entwendet wurde, hat bei einer Versteigerung im Internet-Auktionshaus eBay 305 Dollar (ca. 224 Euro) erbracht. Außerdem hätten Fans auch Erinnerungsstücke an den Gefängnisaufenthalt der Hotelerbin ersteigert.

Foto: dpa

Der mit Sawrovskisteinen besetzte Handschuh von Michael Jackson, den er bei seinem ersten Moonwalk 1983 trug, wurde für 190.000 Dollar versteigert. Der Handschuh war eines der Markenzeichen des King of Pop.
Der mit Sawrovskisteinen besetzte Handschuh von Michael Jackson, den er bei seinem ersten Moonwalk 1983 trug, wurde für 190.000 Dollar versteigert. Der Handschuh war eines der Markenzeichen des King of Pop.

Foto: dpa

Unverkennbar: Mahatma Gandhis Brille. 2009 wurde sie in New York versteigert. Der Erlös soll 20.000 bis 30.000 Dollar eingebracht haben.
Unverkennbar: Mahatma Gandhis Brille. 2009 wurde sie in New York versteigert. Der Erlös soll 20.000 bis 30.000 Dollar eingebracht haben.

Foto: dpa

Die schwarze Haartolle war sein Markenzeichen, 2009 hat ein großes Haarbüschel von Elvis Presley für 18.300 Dollar (12.300 Euro) einen neuen Besitzer gefunden. Der Sänger vertraute seine Haare jahrzehntelang nur seinem privaten Friseur Homer Gilleland an. Der bekam sogar eine Kreditkarte, damit er überallhin auf der Welt fliegen konnte, wo der King einen Haarschnitt oder eine Auffrischung der Farbe brauchte, hieß es von Seiten des Auktionshauses. Die abgeschnittenen Strähnen bewahrte er fast alle auf und verschenkte sie gerne an seine Freunde.
Die schwarze Haartolle war sein Markenzeichen, 2009 hat ein großes Haarbüschel von Elvis Presley für 18.300 Dollar (12.300 Euro) einen neuen Besitzer gefunden. Der Sänger vertraute seine Haare jahrzehntelang nur seinem privaten Friseur Homer Gilleland an. Der bekam sogar eine Kreditkarte, damit er überallhin auf der Welt fliegen konnte, wo der King einen Haarschnitt oder eine Auffrischung der Farbe brauchte, hieß es von Seiten des Auktionshauses. Die abgeschnittenen Strähnen bewahrte er fast alle auf und verschenkte sie gerne an seine Freunde.

Foto: dpa

Die nur 24 mal 31 Zentimeter große Zeichnung eines Fohlens aus der Hand der kleinen  Prinzessin Beatrix - heute Königin der Niederlande - hat ein Königshaus-Enthusiast 2009 für stolze 8125 Euro ersteigert. "Ich bin sehr stolz, der neue Besitzer des Pferdchens von Beatrix zu sein", erklärte der Geschäftsmann Aad Ouborg. Dafür legte er am Vortag bei der Versteigerung in Amsterdam das Vierfache des Schätzpreises hin.
Die nur 24 mal 31 Zentimeter große Zeichnung eines Fohlens aus der Hand der kleinen Prinzessin Beatrix - heute Königin der Niederlande - hat ein Königshaus-Enthusiast 2009 für stolze 8125 Euro ersteigert. "Ich bin sehr stolz, der neue Besitzer des Pferdchens von Beatrix zu sein", erklärte der Geschäftsmann Aad Ouborg. Dafür legte er am Vortag bei der Versteigerung in Amsterdam das Vierfache des Schätzpreises hin.

Foto: dpa

Promi-Autos gehen weg wie warme Semmeln: Der "Papst-Golf" brachte einem Studenten aus Olpe 2005 wahren Geldsegen. Den VW Golf, den einst der heutige Papst Benedikt XVI. fuhr, verkaufte er bei Ebay für fast 190.000 Euro. Der 23-jährige Benjamin Halbe hatte den einige Monate zuvor für 9500 Euro gebraucht gekauften Golf nach der Wahl Ratzingers zum Papst für den fast zwanzigfachen Wert verkauft.
Promi-Autos gehen weg wie warme Semmeln: Der "Papst-Golf" brachte einem Studenten aus Olpe 2005 wahren Geldsegen. Den VW Golf, den einst der heutige Papst Benedikt XVI. fuhr, verkaufte er bei Ebay für fast 190.000 Euro. Der 23-jährige Benjamin Halbe hatte den einige Monate zuvor für 9500 Euro gebraucht gekauften Golf nach der Wahl Ratzingers zum Papst für den fast zwanzigfachen Wert verkauft.

Foto: dpa

Die Gebote für den silber und blaumettalic lackierten Rolls-Royce "Silver Shadow" des 2005 ermordeten Münchner Modemachers Rudolph Moshammer kletterten binnen der ersten Viertelstunde auf gut 16.000 Euro. Der Erlös aus der zehntägigen Versteigerung kam dem von Moshammer gegründeten Verein Licht für Obdachlose zu Gute.
Die Gebote für den silber und blaumettalic lackierten Rolls-Royce "Silver Shadow" des 2005 ermordeten Münchner Modemachers Rudolph Moshammer kletterten binnen der ersten Viertelstunde auf gut 16.000 Euro. Der Erlös aus der zehntägigen Versteigerung kam dem von Moshammer gegründeten Verein Licht für Obdachlose zu Gute.

Foto: dpa

Der Chrysler von Barack Obama ging 2009 für 271.300 Dollar über den "Versteigerungstisch".
Der Chrysler von Barack Obama ging 2009 für 271.300 Dollar über den "Versteigerungstisch".

Foto: dpa

Ein undatiertes Bild zeigt die britische Königin Elizabeth II in jungen Jahren am Strand in einem Hippie-Outfit. Das Bild gehört zu einer Serie von historischen Queen-Fotos, die versteigert wurden.
Ein undatiertes Bild zeigt die britische Königin Elizabeth II in jungen Jahren am Strand in einem Hippie-Outfit. Das Bild gehört zu einer Serie von historischen Queen-Fotos, die versteigert wurden.

Foto: dpa

Die letzte Überlebende des Untergangs der Titanic, die 96 Jahre alte Millvina Dean, hat bei einer Auktion für Andenken an die Schiffskatastrophe mehr als 30.000 Pfund (39.000 Euro) erzielt. Damit nahm die Seniorin bei einer Versteigerung zehn Mal so viel ein wie erhofft. Die alte Dame hatte einen Koffer mit Kleidung, Drucke und einen Entschädigungsbrief zum Verkauf angeboten, um die Kosten für ihr Pflegeheim aufbringen zu können. Den Koffer mit den Kleidungsstücken hatte ihre Mutter in New York erhalten, als sie dort mit ihren Kindern nach ihrer Rettung ankam. Millvina Dean war gerade zwei Monate alt, als das Luxusschiff 1912 auf seiner Jungfernfahrt von Southampton nach New York mit einem Eisberg kollidierte und rund 1500 Passagiere in den Tod riss.
Die letzte Überlebende des Untergangs der Titanic, die 96 Jahre alte Millvina Dean, hat bei einer Auktion für Andenken an die Schiffskatastrophe mehr als 30.000 Pfund (39.000 Euro) erzielt. Damit nahm die Seniorin bei einer Versteigerung zehn Mal so viel ein wie erhofft. Die alte Dame hatte einen Koffer mit Kleidung, Drucke und einen Entschädigungsbrief zum Verkauf angeboten, um die Kosten für ihr Pflegeheim aufbringen zu können. Den Koffer mit den Kleidungsstücken hatte ihre Mutter in New York erhalten, als sie dort mit ihren Kindern nach ihrer Rettung ankam. Millvina Dean war gerade zwei Monate alt, als das Luxusschiff 1912 auf seiner Jungfernfahrt von Southampton nach New York mit einem Eisberg kollidierte und rund 1500 Passagiere in den Tod riss.

Foto: dpa