Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vesselina Kasarova mit Händel-Arien

Berlin (dpa) ­ Zwei Jahrzehnte lang war Georg Friedrich Händel (1685-1759) der unangefochtene Macher des Londoner Opernlebens. Allerdings warb ihm 1733 die konkurrierende Musikgesellschaft «Opera of Nobility» sein Zugpferd Senesino ab. Dem Kastraten hatte Händel 17 Opernrollen auf den Leib geschrieben.

Vesselina Kasarova mit Händel-Arien

Vesselina Kasarova interpretiert Händel-Arien

Der Komponist reagierte schnell und engagierte Giovanni Maria Carestini, der nun der neue Sängerstar in Händels Opernunternehmen wurde. Für Carestini schrieb er einige atemberaubende Partien. Carestini versetzte mit einem Stimmumfang von zwei Oktaven seine Zuhörer ins Staunen. Die Mezzosopranistin Vesselina Kasarova hat sich auf Carestinis Spuren begeben und mit ihrer Samtstimme eine Auswahl berühmter Händel-Arien aufgenommen - etwa aus der Historienoper «Ottone, Rè die Germania», dem Erbauungswerk «Il Pastor Fido» oder der Zauberoper «Alcina». Mit makelloser Technik durchwandert die Bulgarin in der CD «Sento Brillar» alle Affekte - von himmelhochjauchzend bis traurig- melancholisch. Begleitet wird sie von dem Ensemble «Il Complesso Barocco» unter Alan Curtis, das wie wenige in Händels Opernkosmos eindringt.

(Händel/«Arias for Carestini», Vesselina Kasarova, Il Complesso Baroco/Alan Curtis, RCA Red Seal)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Katarzyna Kozielska fühlt sich oft nackt bei Bühnenarbeit

Stuttgart (dpa) Frauen gibt es unter den Ballettchoreographen vergleichsweise wenige. Am Stuttgarter Ballett hat die Tänzerin Katarzyna Kozielska eine mögliche Erklärung dafür. An diesem Freitag zeigt sie ihr neues Stück.mehr...

Bühne

Wolfgang Wagner lenkt im Nachfolgestreit ein

Bayreuth (dpa) Mit der Lösung hatten Viele am wenigsten gerechnet - nun scheint sie die wahrscheinlichste: Die Geschicke der Bayreuther Festspiele lenkt schon bald möglicherweise ein Damen-Duo.mehr...

Bühne

Simone Young setzt den «Ring» fort

Hamburg (dpa) Nach dem erfolgreichen Start mit dem «Rheingold» setzt Hamburgs Opernintendantin Simone Young Wagners «Ring»-Zyklus in der kommenden Saison mit der «Walküre» fort.mehr...

Bühne

Wagner lenkt im Nachfolgestreit ein

Bayreuth (dpa) Mit der Lösung hatten Viele am wenigsten gerechnet - nun scheint sie die wahrscheinlichste: Die Geschicke der Bayreuther Festspiele lenkt schon bald möglicherweise ein Damen-Duo.mehr...

Bühne

Kraftvolle Rockoper um Liebe, Hass und späte Reue

München (dpa) Liebe und Hass, Habgier und Herrschsucht, Rache und Mord, späte Reue und Suche nach Erlösung: Die neue Rockoper «ChristO» mit der deutschen Rockband Vanden Plas zeigt die ganze Palette theatraler Gefühle.mehr...