Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vettel bei Baku-Auftakt nur Zehnter - Bottas mit Bestzeit

Baku. Ferrari-Star Sebastian Vettel ist im Auftakttraining zum Großen Preis von Aserbaidschan nur Zehnter geworden. Der viermalige Formel-1-Weltmeister klagte über Funk zwischenzeitlich über Probleme mit den Hinterreifen.

Vettel bei Baku-Auftakt nur Zehnter - Bottas mit Bestzeit

Sebastian Vettel fuhr im Auftakttraining in Baku lediglich auf den zehnten Platz. Foto: Luca Bruno/dpa

Die Bestzeit in Baku sicherte sich Mercedes-Mann Valtteri Bottas vor Daniel Ricciardo im Red Bull. Bottas' Teamkollege Lewis Hamilton belegte hinter Force-India-Pilot Sergio Perez Platz vier, nachdem er einmal Kurve zwei verpasst hatte und in die Auslaufzone musste.

Schon vor Hamiltons unbeabsichtigtem Ausflug hatte es einen Zwischenfall mit Ricciardos Stallrivale Max Verstappen gegeben. Der Niederländer krachte mit der linken Seite seines Red Bull während der eineinhalbstündigen Einheit in Kurve sechs in die Leitplanke. Daraufhin wurde das virtuelle Safety Car eingesetzt, um die Gefahrenstelle langsam zu umfahren. Nico Hülkenberg belegte in seinem Renault im ersten Training Rang 13.

In der WM-Wertung führt Vettel vor dem vierten Saisonrennen am Sonntag (14.10 MESZ Uhr). Mit 54 Punkten liegt der Heppenheimer neun Zähler vor Hamilton.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Formel 1

Ricciardo in eigener Liga: Monaco-Pole vor Vettel

Monte Carlo. Daniel Ricciardo ist in Monaco nicht zu stoppen. Vor Sebastian Vettel und Lewis Hamilton rast der Australier im Fürstentum zur Pole Position. Für Red Bull könnte es ein denkwürdiges Formel-1-Jubiläum werden.mehr...

Formel 1

Ein Mythos namens Monaco - Red Bull feiert Formel-1-Jubiläum

Monte Carlo. Monaco ist das Kronjuwel im Formel-1-Kalender. Der Stadtkurs ist irrwitzig, das schillernde Drumherum lässt manch einen Besucher hyperventilieren. Für Red Bull ist es ein besonderer Grand Prix.mehr...

Formel 1

Vettel: Ausrasten wird heute nicht mehr verziehen

Monaco. Mit Sebastian Vettel ist es im Formel-1-Wagen auch schon durchgegangen. Die Balance zwischen Selbstkontrolle, Gelassenheit und nötiger Aggression ist nicht leicht. In einem dpa-Interview spricht Vettel unter anderem über Glückshormone und Überregulierung.mehr...

Formel 1

„Fast schon heilig“: Der trainingsfreier Freitag in Monaco

Monte Carlo. In Monaco ticken die Uhren anders. An einem gewöhnlichen Formel-1-Rennwochenende an einer gewöhnlichen Strecke werden am Freitag zwei Trainingseinheiten absolviert. Nicht so im Fürstentum.mehr...