Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

VfL-Coach Schmidt: „Stimmung im Team ist brutal gut“

Wolfsburg. Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt hat seine Mannschaft vor dem Duell mit Borussia Mönchengladbach gelobt.

VfL-Coach Schmidt: „Stimmung im Team ist brutal gut“

Wolfsburgs Trainer Martin Schmidt trifft mit seinem Team auf Borussia Mönchengladbach. Foto: Peter Steffen

Um so viel Motivation und Power zurück zu bekommen, mache ich diesen Job“, sagte der Coach vor dem Heimspiel am Sonntag (18.00 Uhr). Wolfsburg ist nach 13 Spieltagen mit 14 Punkten 14. der Tabelle, Gladbach hat als Vierter 24 Zähler.

Die erste Niederlage unter Schmidts Führung, ein 1:2 gegen den FC Augsburg am vergangenen Wochenende, ist „abgehakt“, betonte der Trainer. Seit seinem Einstand Mitte September hat der VfL nur dieses Spiel verloren - aber auch erst einmal gewonnen.

Die Gladbacher gewannen zuletzt drei Auswärtspartien nacheinander und besiegten am vergangenen Wochenende zu Hause Bayern München. Die Borussia sei „das Team der Stunde“, gab Schmidt zu. Favorit sei in dem Match am Sonntag aber keines der Teams.

Bei den Gästen ist nach dem Coup gegen den Rekordmeister Vorsicht angesagt: „Von den letzten acht Mannschaften, die die Bayern geschlagen haben, hat danach keine das darauffolgende Bundesligaspiel gewonnen“, sagte Trainer Dieter Hecking.

Traditionell läuft es für die Gladbacher beim VfL jedoch schlecht. Zwölf Duelle in Serie blieb Wolfsburg zu Hause ungeschlagen. Gladbach gewann dort letztmals 2003. Zudem hat der Club Personalsorgen: Aktuell fehlen der Borussia sieben Spieler wegen Verletzungen - darunter Weltmeister Christoph Kramer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

1. FC Kaiserslautern gewinnt Kellerduell in Darmstadt

Darmstadt. Der Abstiegskampf in der 2. Bundesliga ist wieder völlig offen. Schlusslicht Kaiserslautern gewinnt das Kellerduell in Darmstadt - und ist dadurch in der Tabelle wieder dran.mehr...

Erste Bundesliga

Erneuter Kreuzbandriss bei Hannover-Kapitän Prib

Hannover. Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss erneut monatelang auf Kapitän Edgar Prib verzichten. Der 28 Jahre alte Defensivspieler hat sich wieder das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen und fällt damit ein weiteres Mal für rund ein halbes Jahr aus.mehr...

Erste Bundesliga

Kurze Trainingspause für Bayern-Profi James

München. Der FC Bayern München muss nach eigenen Angaben nur für kurze Zeit auf James Rodríguez verzichten. Eine Untersuchung bei Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt bestätigte die erste Diagnose.mehr...

Erste Bundesliga

Delaney vor Nord-Derby: „Liebe diese Spiele“

Bremen. Werder Bremens Mittelfeldspieler Thomas Delaney geht voller Vorfreude in das Nordderby gegen den Hamburger SV. „Ich liebe diese Spiele. Das sind die Top-Spiele des Jahres. In der Bundesliga ist jedes Spiel groß, aber dieses hier noch ein bisschen mehr“, sagte der Däne.mehr...

Erste Bundesliga

Ex-Bremer Hunt im HSV-Trikot: „Einiges wieder geraderücken“

Hamburg. Für Aaron Hunt vom Hamburger SV ist das Bundesliga-Nordderby bei seinem Ex-Verein Werder Bremen am Samstag die beste Gelegenheit zur Wiedergutmachung.mehr...

Erste Bundesliga

Was bedeutet das Bremer Urteil für den Fußball?

Bremen. Wenn am Samstag der HSV zu Gast bei Werder Bremen ist, heißt das für die Polizei: Großeinsatz. Den klammen Stadtstaat Bremen kostet das viel Geld. Ein Teil will er sich vom Profifußball zurückholen. Das Oberverwaltungsgericht gab dem Stadtstaat nun recht.mehr...