Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL-Frauen im Umbruch

Kader wird reduziert

Wenn Coach Arthur Matlik die Regionalliga-Fußballerinnen des VfL Bochum am 22. Juli zum Trainingsauftakt begrüßt, hat seine Mannschaft ein deutlich anderes Gesicht als noch in der vergangenen Saison.

BOCHUM

21.06.2012
VfL-Frauen im Umbruch

Trainer Arthur Matlik wagt mit dem Frauen-Kader des VfL Bochum einen Umbruch zur Saison 2012/13.

Matlik selbst spricht von einem Umbruch und einer Verjüngung in seinem Kader, den er auf 19 Akteurinnen reduzieren will. Von dem Team, das zuletzt den Aufstieg in die 2. Bundesliga verpasst hatte, verlassen neun Akteurinnen den VfL. Torhüterin Maike Vogler geht zum Aufsteiger 1. FFC Recklinghausen. Hue-Man Cao will für Borussia Mönchengladbach auflaufen. Cora Wölm geht mit unbekanntem Ziel. Der VfL verlängerte den Vertrag mit Hannah Mues nicht. Ann-Christin Rittmeier schlug ein Angebot des Vereins aus.

Schuhe an den Nagel

Ihre Fußballschuhe aus beruflichen und schulischen Gründen hängen Caro Ekamp, Sarah Herdemerten, Lena Schüth und Wiebke Neuhaus an den Nagel. Ob Wiebke Neuhaus in der Saison 2012/13 das Bochumer Trikot trägt, steht laut Matlik noch in den Sternen.

Als Neuzugänge kann der Trainer zunächst einmal Nora Steinsträter und Torhüterin Stephanie Herkrath vom Zweitigisten FSV Gütersloh sowie Carina Grendel vom Regionalliga-Rivalen GSV Moers vermelden. Zudem werden es drei U17-Juniorinnen in den Frauen-Kader schaffen. Der Altersdurchschnitt des neuen Teams könnte durchaus unter 21 Jahren liegen, rechnet Matlik vor. Die ersten Bewährungsproben stehen für den Kader am 29. Juli beim Turnier des SV Bökendorf und am 4. August beim Wettbewerb der SU Warendorf im Kalender.

Die Regionalliga-Saison wird am 2. September angepfiffen.