Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Beeindruckende Erfolgsserie

VfL-Sturm fegt über "Bankfurt"

FRANKFURT Wo lässt sich die Erkenntnis, dass die Aktien des VfL Bochum in der 2. Liga steigen, besser dokumentieren als in der Bankenmetropole Frankfurt?

VfL-Sturm fegt über "Bankfurt"

Simon Terodde (links) und Timo Perthel sind mit dem VfL Bochum derzeit obenauf.

Entsprechend handelten die VfL-Fußballer am Samstagmittag bei ihrem Auftritt am Bornheimer Hang und verließen nach 90 spektakulären Minuten das Frankfurter Volksbankstadion als 5:1-Sieger. Das war in dieser Deutlichkeit auch im Optimisten-Lager so nicht erwartet worden. Gab es doch in Bochum ungute Erinnerungen an die letzten Vergleiche mit den Hessen, die in der vergangenen Saison in zwei Niederlagen gipfelten. Aber das ist Schnee von gestern. Samstag trat ein selbstbewusster VfL auf, der durch ein feines Tor von Anthony Losilla in Führung ging und den Vorsprung noch vor der Pause wieder verspielte. In dieser Phase sah Trainer Peter Neururer „einige Fehler“ und seine Mannschaft zeitweise sogar „fahrlässig“ agieren.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte durfte Bochums Trainer aber feststellen, „dass meine Mannschaft auch kurzfristig aus Fehlern lernen und im richtigen Moment die geforderten Dinge umsetzen kann.“ Nachdem sich der FSV im ersten Abschnitt eher defensiv oriertiert hatte, versuchte er im zweiten Durchgang mitzuspielen. „Als Frankfurt am Spiel teilgenommen hat, haben wir sie dafür bestraft“, klärte der zweifache Torschütze Simon Terodde auf. Der VfL dominierte, machte Druck über die Außenpositionen und begeisterte die etwa 1800 mitgereisten Anhänger mit sehenswerten Toren. Die Gastgeber waren nach den 90 Minuten mit dem 1:5 noch gut bedient und mussten sich erst einmal sammeln. „Wir sind nach dem 1:2 auseinandergefallen“, gab FSV-Trainer Benno Möhlmann zu, „die Räume für den Gegner waren einfach zu groß. Jeder Angriff der Bochumer war praktisch auch eine Torchance für sie.“

Auch nach sechs Spieltagen bleibt der VfL Bochum ungeschlagen und etabliert sich nun auf den Top-Positionen der Tabelle. Was nach Ansicht von Anthony Losilla, der sich ebenfalls in die Torschützenliste eintrug, erfreuliche Nebenwirkungen hat. „Natürlich ist es gut, wenn wir oben dabei sind. Es macht vieles einfacher und es macht den Kopf frei für die tägliche Arbeit.“ Bei aller Begeisterung gibt es aber auch noch ein Manko, das die Bochumer nun schnellstens beheben wollen. „Unsere Fans haben uns in Frankfurt wieder fantastisch unterstützt“, lobte Michael Gregoritsch den Rückhalt aus der Kurve. „Es wird jetzt höchste Zeit, dass wir ihnen einen Heimsieg schenken.“ Donnerstag (25.) ist die nächste Gelegenheit. Dann kommt Düsseldorf.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...