Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Sportvorstand Christian Hochstätter hat viel Arbeit

VfL für die Zukunft rüsten

BOCHUM. "Wir werden uns jetzt erst einmal zusammensetzen und die Saison genau analysieren. Ich rede dabei mit und nicht über Peter Neururer", macht VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter deutlich, dass der Cheftrainer sein erster Ansprechpartner bei der Vergangenheitsbewältigung und auch bei der Zukunftsplanung ist.

VfL für die Zukunft rüsten

Fabian Holthaus (vorne links) leistete sich vor dem 0:1 einen Abspielfehler.

Für Hochstätter war dabei die Partie am Sonntag beim TSV 1860 München, die trotz der 0:2-Niederlage den endgültigen Klassenerhalt brachte, das exakte Spiegelbild der abgelaufenen Saison. "Unsere Stärken und Schwächen sind in diesen 90 Minuten genau aufgezeigt worden. In der Offensive sind wir nicht effektiv und torgefährlich genug. Unsere Rückwärtsbewegung ist im Kollektiv sehr ordentlich. Wenn wir jedoch selbst agieren müssen, haben wir große Defizite", umschreibt er den Ist-Zustand der Mannschaft. Die abgelaufene Saison hatte mehr Tiefen als Höhen vorzuweisen. Fehler, die auch bei der Zusammenstellung der Mannschaft gemacht wurden, dürfen nicht mehr passieren. Schließlich muss der VfL mit seinen begrenzten Ressourcen, vor allem auch im finanziellen Bereich, sparsam umgehen. Der vermehrte Zugriff auf die eigenen Jugendspieler erscheint einer der gangbarsten Wege zu sein. Eigengewächse wie Lukas Klostermann, Fabian Holthaus oder - sollte er denn endlich mal wieder richtig fit werden - Jan Gyamerah müssen ihre Erfahrungen im Profibereich sammeln und können dann auch zu wichtigen Spielern im blau-weißen Mannschaftsgefüge werden.In die finale Phase Der Blick des VfL Bochum und der Verantwortlichen muss jetzt auf die Zukunft gerichtet werden, sprich auch auf neues, externes Personal. "Die Frage ist, was müssen, und vor allem, was können wir ändern. Ob es uns gelingt, die Qualität sofort merklich zu steigern, kann ich jetzt noch nicht sagen", so Christian Hochstätter offen und ehrlich. Gespräche mit potenziellen Neuzugängen haben jedenfalls schon stattgefunden. Diese Verhandlungen sollen jetzt in die finale Phase gehen. "Dann wird sich zeigen, ob diese Spieler Ja oder Nein zum VfL Bochum sagen. Dabei setzen wir uns aber keinem zeitlichen Druck aus", geht Hochstätter nicht davon aus, kurzfristig neue Akteure präsentieren zu können.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...