Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Am Ostermontag

VfL will Kölns Aufstiegsparty verschieben

BOCHUM "Ich hätte nicht gedacht, dass ich in meiner Laufbahn noch einmal Fan von Erzgebirge Aue werde", gab Peter Neururer am Freitag bei der Spieltagspressekonferenz zu. Der VfL-Trainer wollte damit zum Ausdruck bringen, dass ihm Aues Heimsieg gegen Dynamo Dresden gut in den Kram gepasst hat.

VfL will Kölns Aufstiegsparty verschieben

Dieser Apfel ist noch nicht geschält: Für VfL-Trainer Peter Neururer geht es um den Klassenerhalt, für Kölns Manager Jörg Schmadtke um den Aufstieg. Die Entscheidungen stehen unmittelbar bevor, sind aber noch nicht amtlich.

"Das Ergebnis hat einigen negativen Druck von uns genommen", erklärte Bochums Trainer, "trotzdem haben wir noch keine Tabellenkonstellation erreicht, bei der wir uns zurücklehnen können." Das wird auch nicht nach diesem Samstag (19.) passieren, wenn die Münchner Löwen ihr Heimspiel gegen Arminia Bielefeld bestreiten und niemand in Bochum etwas dagegen hätte, wenn die "Sechziger" ihren negativen Lauf stoppen und die Ostwestfalen schlagen.

Blick auf Nebenschauplätze

Dies sind jedoch nur Nebenschauplätze. "Das Highlight wartet auf uns am Montagabend. Die Kölner werden mit Sicherheit die zweite Liga verlassen, aber wir fahren nicht dahin, um auf deren Weg in die erste Liga Spalier zu stehen. Wir haben selbst Ziele, die wir noch erreichen können", kündigt Peter Neururer an und verweist auf die Hinrunde: "Da haben wir schon gezeigt, dass wir gegen die beste Mannschaft der Liga bestehen können."

Auch Bochums Trainer will seine aktuell bestmögliche Mannschaft aufbieten. Neururer machte am Freitag noch einmal deutlich, dass es im Vorfeld dieser Begegnung keinerlei Überlegungen gegeben habe, den einen oder anderen seiner fünf von Gelbsperren bedrohten Spielern auf die Bank zu setzen, um ihn für das vermeintlich wichtigere Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zu schützen. "Diese Maßnahme halte ich ehrlich gesagt für sinnlos. Wir können unser Saisonziel, einen Tabellenplatz zwischen acht und zwölf, immer noch aktiv erreichen. Und dazu brauchen wir Punkte." Abgesehen davon, sei Bochums personelle Situation nicht so komfortabel, dass man gleich mehrere Spieler im Kader adäquat ersetzen könne. Das gelte besonders für den Angriff, wo die Alternativen extrem rar seien.Mit Klostermann und Kreyer Peter Neururer überlegt, seine Anfangsformation auf ein oder zwei Positionen umzustellen. Denkbar ist, dass der hochtalentierte Lukas Klostermann auf der rechten Abwehrseite den Vorzug vor Slawo Freier bekommt und damit erstmals bei den Profis in der Startformation steht. Auch Sven Kreyer, mit dessen Einwechselung im Spiel gegen Cottbus die Wende eingeläutet wurde, ist ein heißer Kandidat für die Bochumer Startaufstellung.

 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...