Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viel Prominenz beim Reit- und Springturnier

Reiterstaffel Somborn

Das Reit- und Springturnier der Reiterstaffel Somborn bietet auch in diesem Jahr wieder spannenden Reitsport an vier Tagen (7. bis 10.6.) Es gibt noch viel Programm. Aber die Organisatoren sind schon jetzt sehr zufrieden

SOMBORN

von Von Holger Bergmann

, 08.06.2012
Viel Prominenz beim Reit- und Springturnier

Tolles Wetter, tolle Stimmung, tolle Starter - der erste Turniertag des 29. Somborner Reit- und Springturniers war ein vielversprechender Auftakt.

Stephan Mitze kann sein Glück kaum fassen: „Ein so prominentes Teilnehmerfeld hatten wir noch nie, so ein hohes sportliches Niveau hatten wir noch nie.“ Der Sprecher der Reiterstaffel Dortmund Somborn ist der Meinung: „Wir haben jahrelang daran gearbeitet, uns einen guten Ruf zu erarbeiten, ich finde das ist jetzt der Durchbruch für das Somborner Reit- und Springturnier.“ Bereits nach dem ersten Turniertag  nennt Mitze mehrere Indikatoren für seinen Eindruck:Denn es gibt Prominente Teilnehmer: Star des Turniers auf Hof Watermann an der Langendreerstraße 1 sind die frisch gebackene deutsche Vizemeisterin Katrin Müller und Marie Lütgenau.

Bei den bisherigen Wettbewerben traten mehr als 90 Prozent der gemeldeten Teilnehmer an. „Wir peilen die 90-Prozent-Marke immer an. Dass wir sie so locker erreicht haben, spricht für das Interesse der Sportler“, ordnet Mitze diesen Umstand ein.  Und es herrscht tolle Stimmung. „Die Dressur-Prüfungen unter Flutlicht sind ein echter Publikums-Magnet“, so Mitze. „Zuschauer und Reiter genießen die Gänsehaut-Atmosphäre.“

Das insgesamt vier Tage dauernde Turnier bietet am Wochenende noch zahlreiche Höhepunkte.Am heutigen Samstag (9.6.) um 14.30 Uhr gibt es die Zweiphasen-Prüfung.Danach um 16.30 Uhr gibt es die Staffelprüfung: Ein Pferd-Reiter- und ein Hund-Führer-Gespann bilden ein Team.Am Sonntag (10.6.) gibt es den traditionellen Höhepunkt: Die Springprüfung der Klasse S** um den Brinkoff’s No.1-Cup.  

Schlagworte: