Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viel Spaß zum Abschluss

Triathlon

DORSTEN Martin Reinhardt, Bernhard Fellner, Arno Vogel und Berthold Röhling gingen für die Tri-Ducks des SV Delphin Dorsten beim 4. und letzten Start der Seniorenliga des nordrhein-westfälischen Triathlonverbandes in Sassenberg bei Münster an den Start.

04.08.2010
Viel Spaß zum Abschluss

<p>Das erfolgreiche Seniorenteam der Tri-Ducks: Arno Vogel, Martin Reinhardt, Berthold Röhling und Bernhard Fellner (v.l.). <p></p> privat</p>

Zuerst mussten im schönen Naturbadesee von Sassenberg 1300 Meter Schwimmen bewältigt werden. An diesem Tag durften alle Sportler aufgrund der Wassertemperatur von weniger als 22 Grad mit einem Neoprenanzug schwimmen. Der ist in erster Linie als Kälteschutz für den Sportler gedacht, aber sein Material gibt dem Schwimmer gleichzeitig auch Auftrieb im Wasser. Dadurch kann mit etwas weniger Krafteinsatz geschwommen werden. Martin Reinhardt kam als 17. der Seniorenliga mit einer hervorragenden Zeit von 19:27 Minuten aus dem Wasser und musste jetzt schnellstmöglich seinen Neoprenanzug ausziehen und sich auf die 46 Kilometer Radstrecke begeben. Arno Vogel kletterte nach 22:20 Minuten, Bernhard Fellner nach 24:30 Minuten und Berthold Röhling nach 24:51 Minuten aus dem Wasser.Windanfällige Strecke Die 46 Kilometer auf dem Rad führten auf einer flachen, aber windanfälligen Strecke rund um Sassenberg. Arno Vogel war am besten vorbereitet und benötigte für das Radfahren 1:23 Stunden und ging als erster Tri-Duck auf die abschließende Laufstrecke. Martin Reinhardt (1:30 Stunden), Berthold Röhling (1:25 Stunden) und Bernhard Fellner (1:35 Stunden) folgten, um das Ziel einer guten Mannschaftsleistung sicherzustellen. Eine fünf Kilometer lange Laufrunde musste abschließend zweimal durchlaufen werden und führte dabei quer über einen Campingplatz. Die Camper, als treue Fans in Sassenberg bekannt, feuerten alle Triathleten mit lauten Rufen und noch lauterer Musik an - zur Freude der Dorstener, bei denen der Spaß im Wettkampf nicht zu kurz kommen darf.Jubel im Ziel Arno Vogel konnte die Stimmung der Camper am besten in eine guten Zeit von 47:54 Minuten für die zehn Kilometer umsetzen und kam nach insgesamt 2:33 Stunden ins Ziel. Platz 47 war ihm damit in der Seniorenliga sicher. Berthold Röhling lief die zehn Kilometer in einer guten Zeit von 47:21 Minuten und kam nach 2:37 Minuten noch kurz vor Martin Reinhardt (2:42 Stunden) ins Ziel. Jetzt galt es noch für Bernhard Fellner, wichtige Punkte für das Mannschaftsergebnis zu sichern und um jeden Platz im Mittelfeld zu kämpfen. Er kam nach 2:54 Minuten ins Ziel und wurde von Arno, Martin und Berthold jubelnd empfangen. Der Teamgeist ist wichtig und war an diesem Tag super. Die Erfrischungsgetränke und die Disco-Musik im Zielbereich taten für einen gelungenen und versöhnlichen Liga-Abschluss 2010 ihr Übriges.