Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Viel zu viele Gegentore

06.03.2018
Viel zu viele Gegentore

Ickern-Spieler Kai Schlottke in Aktion Engel © Volker Engel

Castrop-Rauxel. Der TuS Ickern hat derzeit ein Problem: Die BezirksligaHandballer bekommen zu viele Gegentore. In den vergangenen zwei Partien waren es 60 Stück. „Das muss sich wieder ändern“, sagt Trainer Ralf Utech.

Denn bei so vielen Gegentreffern ist es schwierig, ein Spiel zu gewinnen. Der TuS Ickern verlor darum auch die letzten beiden Spiele – am Sonntag sogar gegen den Tabellenletzten Westfalia Herne 2. Damit Ickern wieder Spiele gewinnt, wird jetzt im Training an der Abwehr gearbeitet. Till Meyer

Lesen Sie jetzt