Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vitali Klitschko und Promoter Kohl in „Hall of Fame“

Canastota. Der ehemalige Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko ist in die „Hall of Fame“ des internationalen Boxens gewählt worden. Auch sein früherer Promoter Klaus-Peter Kohl wurde als Nicht-Boxer ausgezeichnet.

Vitali Klitschko und Promoter Kohl in „Hall of Fame“

Vitali Klitschko wurde in die Ruhmeshalle des Boxsports aufgenommen. Foto: Julian Stratenschulte

Die offizielle Aufnahme in die Ruhmeshalle findet am 10. Juni 2018 in Canastota im Bundesstaat New York statt. Die Abstimmung führten die Mitglieder der Boxing Writers Association und eine Gruppe internationaler Boxhistoriker durch.

Der heute 46 Jahre alte Klitschko war von 1996 bis 2012 Profi. In 47 Kämpfen siegte er 45 Mal, 41 Mal durch K.o. Lediglich zwei Niederlagen musste er einstecken. Klitschko und sein in diesem Jahr zurückgetretener jüngerer Bruder Wladimir beherrschten jahrelang die Schwergewichtsszene. Vitali Klitschko ist heute Politiker.

Der 73-jährige Kohl war seit den 90er-Jahren maßgeblich für den Aufschwung des Profi-Boxens in Deutschland mitverantwortlich. Unter anderen boxten beide Klitschko-Brüder und zahlreiche weitere Weltmeister für ihn.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Boxen

Weltmeister Charr überreicht Präsident Erdogan WM-Gürtel

Hamburg. Boxweltmeister Manuel Charr hat dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan einen WM-Gürtel überreicht. Wie sein Management mitteilte, war der in Köln lebende Syrer in Ankara Gast des Präsidenten.mehr...

Boxen

Weltmeister Charr verteidigt Titel gegen Oquendo in USA

Toronto. Boxweltmeister Manuel Charr aus Köln muss seine erste Titelverteidigung gegen den Puerto-Ricaner Fres Oquendo in den USA bestreiten. Das hat die Versteigerung des Schwergewichtskampfes im kanadischen Toronto ergeben.mehr...