Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vor Auslandssemester Anspruch auf Bafög prüfen

Berlin (dpa/tmn) Vor einem Auslandssemester sollten Studenten sich immer um eine Bafög-Förderung bemühen - das gilt selbst dann, wenn sie in Deutschland kein Geld vom Staat erhalten.

«Im Ausland gelten andere Fördersätze - deshalb kann es sein, dass Studenten bei einem Aufenthalt in einem anderen Land Bafög bekommen, obwohl sie in Deutschland wegen des Einkommens ihrer Eltern abgelehnt wurden», sagt Elisabeth Diederich vom Studierendenwerk in Hamburg.

Umgekehrt gelte: Wer hierzulande schon Bafög bewilligt bekommen hat, kann die Förderung nicht einfach mit ins Ausland nehmen, erklärt Diederich. Denn für Zuschüsse während eines Studienaufenthalts in einem anderen Land muss ein gesonderter Antrag gestellt werden. Je nach Land ist dafür ein anderes Ausbildungsförderungsamt zuständig - so kümmert sich das Hamburger Amt etwa um die Förderung von Studenten in den USA. Voraussetzung ist außerdem, dass die Auslandsstation mindestens sechs Monate dauert.

Für Bafög-Empfänger in Deutschland lohnt sich die Förderung während eines Auslandssemesters gleich doppelt: Sie bleibt laut Diederich nämlich im Hinblick auf die maximale Förderdauer unberücksichtigt, wenn der Auslandsaufenthalt nicht in der Studienordnung vorgeschrieben ist. «Studenten können so bis zu einem Jahr länger Bafög bekommen als ihre Kommilitonen ohne Auslandsstation.»

Neben dem Bedarfssatz werden auch Zuschläge gezahlt - zum Beispiel für Reisekosten und Zusatzleistungen für die Krankenkasse. Sie werden neuerdings wie die Grundförderung zur Hälfte als Zuschuss und zur anderen Hälfte als zinsloses Darlehen gewährt, sagte Diederich. Anders sieht es dagegen bei Studiengebühren aus: Maximal 4600 Euro werden für ein Jahr als Vollzuschuss bewilligt, müssen also später nicht zurückgezahlt werden.

Für die Förderdauer gelten je nach Land unterschiedliche Regeln: In EU-Ländern und der Schweiz kann für das gesamte Studium ein Zuschuss beantragt werden. Seit Anfang des Jahres geht das laut Diederich sogar schon vom ersten Semester an. Bislang war dies erst ab dem dritten Semester möglich. Außerhalb der EU wird die Ausbildung nach einer einjährigen Startphase in Deutschland in der Regel ein Jahr und höchstens bis zu fünf Semester lang gefördert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich...? Florist

Mönchengladbach (dpa/tmn) Es geht um mehr als nur um Blumen. Das ist Elisabeth Schoenemann wichtig, wenn sie von ihrem Beruf als Floristin erzählt. Denn gerade die Vielseitigkeit ihres Jobs reizt die 22-Jährige.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Palmen helfen gegen schlechte Büroluft

Düsseldorf (dpa/tmn) Bei schlechter Luft im Büro können gezielt eingesetzte Pflanzen helfen: Sitzen zum Beispiel viele Mitarbeiter in einem Raum, empfiehlt sich die Madagaskarpalme - diese Pflanze produziert besonders viel Sauerstoff.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Wie werde ich... Florist?

Gelsenkirchen (dpa/tmn) Immer weniger Schulabgänger wollen Florist werden. Seit Jahren sinkt die Zahl der Auszubildenden. Dabei ist es ein spannender Job. Denn die Fachleute mit dem grünen Daumen beraten die unterschiedlichsten Kunden.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Gescheiterte Selbstständigkeit: Hilfe per Regelinsolvenz

Hamburg (dpa/tmn) Neben der Arbeitslosigkeit gehört die gescheiterte Selbstständigkeit zu den häufigsten Ursachen für eine Überschuldung. Einen Weg aus der Schuldenfalle bietet die seit 1999 geltende Insolvenzordnung.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Weniger Schulabgänger entscheiden sich für Studium

Hannover (dpa/tmn) Der Duft der Wissenschaft lockt Schüler nicht an die Uni: Der Anteil studienberechtigter Schulabgänger, die sich für ein Studium entscheiden, nimmt in Deutschland weiter ab.mehr...

Leben : Beruf und Bildung

Suzuki: «Talent ist kein Zufall der Geburt»

Köln (dpa) Wer die Augen schließt und Lucia Gatzweiler beim Geigenspiel zuhört, vergisst schnell, dass sie gerade einmal zehn Jahre alt ist. Mal sanft, mal dynamisch und immer mit viel Gefühl.mehr...