Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vorsicht vor unverlangtem Stromanbietervergleich

Düsseldorf (dpa/tmn) Ein unverlangt angebotener Stromanbietervergleich kann unter Umständen teuer werden. Die Verbraucherzentrale warnt vor dem Schreiben eines unseriösen Anbieters.

Derzeit bekämen viele Verbraucher unvermittelt einen Brief, in dem ihnen drei verschiedene Tarife von Energieversorgern angeboten werden, teilt die Verbraucherzentrale NRW mit. Wer sich nicht für eines der Angebote entscheidet, müsse eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 119 Euro je Angebotsvergleich zahlen. Verbraucher sollten diesen Betrag aber auf keinen Fall überweisen. Stattdessen sollten sie von der Gesellschaft einen Nachweis über die Zahlungsverpflichtungen verlangen.

Der Energieanbietervergleich sei außerdem nicht seriös, bemängeln die Verbraucherschützer. So sei bei den verschiedenen Anbietern noch der längst in Insolvenz befindliche Versorger Teldafax aufgelistet. Zudem fehlten in den vorgelegten Angebotsformularen wichtige Daten wie Jahresverbrauch und persönliche Daten des Kunden. Zudem seien die angegebenen Preise auch keineswegs günstig. Mit einem Preisvergleich bei einem Tarifrechner im Internet könne jeder Verbraucher selbst feststellen, dass es erheblich günstigere Angebote gibt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Transfergesellschaft bei Air Berlin könnte doch kommen

Berlin (dpa) Mehrere Tausend Mitarbeiter von Air Berlin wissen noch nicht, wie es für sie weitergeht. Viele werden nicht bei den Käufern der Airline unterkommen. Nun deutet sich ein Hoffnungsschimmer an.mehr...

Wirtschaft

Mit dem Geld der Masse: Spenden sammeln per Crowdfunding

Leipzig (dpa/tmn) Wer Ideen hat, aber kein Geld für die Umsetzung, kann zur Bank gehen - oder sich die richtigen Sponsoren suchen. Manchmal reichen aber ein paar zahlungswillige Privatleute, um Projekte zu finanzieren. Der Erfolg beim Crowdfunding hängt allerdings von der Vorbereitung ab.mehr...

Wirtschaft

Verbraucherpreise in Deutschland ziehen an

Wiesbaden (dpa) Für Deutschlands Verbraucher kosten im August vor allem Energie und Nahrungsmittel mehr als vor einem Jahr. Das treibt die Inflationsrate insgesamt weiter in Richtung zwei Prozent - die Zielmarke der EZB. Ein baldiger Kurswechsel der Notenbank ist dennoch nicht in Sicht.mehr...

Wirtschaft

Inflation zieht an - Nahrungsmittel und Energie teurer

Wiesbaden (dpa) Deutschlands Verbraucher müssen für Nahrungsmittel und Energie im September deutlich tiefer in die Tasche greifen. Das treibt die Teuerung insgesamt an. Besonders kräftig ist der Preissprung bei Butter.mehr...

Wirtschaft

IG Metall will mehr Geld und mehr Zeit

Frankfurt/Main (dpa) In der Metall- und Elektroindustrie bahnt sich ein harter Tarifkampf an. Die IG Metall fordert diesmal nicht nur mehr Geld, sondern will für breite Beschäftigtengruppen mehr freie Zeit.mehr...

Wirtschaft

Geldanlage mit dem Schwarm - Crowdfunding birgt Risiken

Berlin (dpa/tmn) Mit kleinen Beträgen etwas Großes auf die Beine stellen. Das ist die Idee, die sich hinter dem Begriff Crowdfunding verbirgt. Für Anleger ist das aber nicht ganz ohne Risiko.mehr...