Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vorsorge beim Arzt: Was die Krankenkasse bezahlt

München/Berlin (dpa/tmn) Viele Vorsorgeuntersuchungen müssen Patienten nicht aus eigener Tasche bezahlen. Allerdings gelten für die verschiedenen Untersuchungen unterschiedliche Altersgrenzen.

Vorsorge beim Arzt: Was die Krankenkasse bezahlt

Frauen und Männern ab 35 können sich einmal jährlich auf Hautkrebs untersuchen lassen. (Bild: dpa)

So zahlt die Kasse zum Beispiel jeder Frau ab 20 Jahren eine Unterleibs-Krebsvorsorge pro Jahr und ab 30 Jahren eine jährliche Brustuntersuchung, erläutert der Berufsverband der Frauenärzte in München. Außerdem steht Männern und Frauen im Alter ab 35 seit dem 1. Juli eine regelmäßige Hautkrebsfrüherkennung als Kassenleistung zu.

Ab 35 Jahren zahlt die Kasse beiden Geschlechtern außerdem alle zwei Jahre einen kompletten Check-up beim Arzt. Männer ab 35 Jahren dürfen einmal jährlich eine Krebsvorsorgeuntersuchung der Genitalien und der Prostata in Anspruch nehmen, heißt es. Ab 50 zahlen die Kassen für beide Geschlechter auch verschiedene Darmkrebsuntersuchungen. Ein Mammografie-Screening der Brust wird Frauen zwischen 50 und 69 Jahren finanziert.

Der Berufsverband der Frauenärzte sieht diesen Umfang der Vorsorge aber in Gefahr - die Krankenkassen wollten den Ärzten die Präventionshonorare kürzen. Die Spitzenverbände der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in Berlin wiesen darauf hin, dass sich «am gesamten Katalog und den Präventionsleistungen» nichts für Patienten ändere. Die Diskussion drehe sich ausschließlich um die Honorierung der Ärzte, sagte eine Sprecherin. Noch sei in den Verhandlungen mit den Ärzten nichts entschieden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Experte erwartet «Mückenjahr»

Mannheim (dpa/tmn) Trotz des harten Winters steht den Deutschen nach Expertenmeinung ein Sommer mit vielen Mücken bevor. «Es sieht so aus, dass es ein Mückenjahr wird», sagte der Biologe Norbert Becker.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Steckrüben als Eintopf zubereiten

Oldenburg (dpa/tmn) Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine gute Auswahl an regionalem Gemüse. Dazu gehört auch die Steckrübe, die von September bis April angeboten wird und hauptsächlich aus hiesigem Anbau stammt.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Lorbeerblätter helfen der Verdauung

Würzburg (dpa/tmn) Lorbeerblätter würzen nicht nur Speisen. Sie können auch der Verdauung helfen. Denn sie sind reich an ätherischem Öl 1,8-Cineol und werden deshalb in appetit- und verdauungsfördernden Zubereitungen zur Magenstärkung eingesetzt.mehr...