Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Vorwärts wird in Olpe kalt erwischt

OLPE Vorwärts Kornharpen ist der Auftakt in der Fußball-Westfalenliga misslungen. Die Mannschaft von Trainer Hansi Bruch kassierte bei der Spvgg. Olpe eine 0:1 (0:1)-Niederlage.

von Von Jürgen Döweling

, 17.08.2008
Vorwärts wird in Olpe kalt erwischt

Trainer Hansi Bruch.

Im Sauerland hatte die Mannschaft von der Burkuhle einen klaren Fehlstart. Schon in der zweiten Minute riskierte Torwart David Menke Kopf und Kragen, um einen Rückstand zu verhindern, doch nur eine Minute später war es bereits soweit, als Schöler zur Führung der Gastgeber traf. "Danach war es aber mit der Olper Herrlichkeit vorbei", erklärte Co-Trainer Thomas Trunkhan, denn von nun an spielte nur noch das Bruch-Team. Dennoch konnte die Vorwärts-Elf die Gastgeber zunächst nicht ernsthaft in Verlegenheit bringen. Die Gastgeber gingen mit dem knappen Vorsprung in die Halbzeit.

Power-Play

"Eine gute Ansage", wie Trunkhan das Halbzeitgespräch von Hansi Bruch nannte, leitete dann ein regelrechtes Power-Play ein. "Ab der 46. Minute hatten wir mindestens acht Hochkaräter und alleine sechs Mal war Sebastian Janas betroffen", sah der Co-Trainer einen glücklosen letztjährigen Torschützenkönig. Aber auch der Keeper der Gastgeber tat sich hervor. Zudem blieb er Sieger gegen Hubertus Thiers und Ümit Günkaya.

"Wir hätten locker fünf oder sechs Tore schießen können und dann wären wir Tabellenführer gewesen, doch so sind wir natürlich maßlos enttäuscht, denn am Ende stehen wir mit leeren Händen da. Aber auch mit einem Punkt hätten wir nicht zufrieden sein dürfen" erklärte Thomas Trunkhan, der der Mannschaft keinen Vorwurf machen wollte. "Wir haben hervorragend gespielt und schöne Passagen in unserem Spiel gehabt. Nur mit der Chancenverwertung waren wir nicht zufrieden", so der Co-Trainer.

Vorwärts Kornharpen: Menke, Gyasi (64. Wille), Knappik, Golm, Krickhahn, Putze (63. Nettelbeck), Janas, Günkaya, Strohmann, Rudolph (46. Thiers), Witt. Tor:1:0 (3.) Schöler.