Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bittbriefe aus dem Wigbold Ottenstein

26.11.2007

Vreden Jede Menge Lesestoff für Heimatinteressierte und -forscher sowie solche, die es werden möchten, bietet auch der dritte Band "Studien zur Geschichte des Westmünsterlandes", der jetzt als 74. Beitrag des Heimatvereins Vreden zur Landes- und Volkskunde erschienen ist. Die Historiker Diethard Aschoff aus Münster sowie Dr. Hermann Terhalle und Dr. Volker Tschuschke aus Vreden haben Beiträge für die Aufsatzsammlung verfasst, die den Blick erneut über den Tellerrand Vredens hinaus ins Westmünsterland richtet.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt