Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeinsames Musizieren zum Tag der Musikschule

Bundesweite Aktion

Singen wir ein Lied zusammen, lasset uns vergnügt anfangen! Anlässlich des bundesweiten Aktionstages „Tag der Musik“ beteiligte sich auch die Musikschule Vreden am Wochenende unter dem Motto „Bildung mit Zukunft“ mit einem abwechslungsreichen Programm.

VREDEN

18.06.2012

An sechs Veranstaltungen von Freitag bis Sonntag bewiesen die Musikschüler ihr Können und die Freude am Instrument. Den Abschluss bildete am Sonntagnachmittag das Sommerkonzert in der Aula der Musikschule. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler stellten Saxofon, Klavier, Geige, Gitarre und die Querflöte vor und spielten Stücke von „Over the Rainbow“ bis zu „Pirates of the Caribbean“. Neben Solo- und Duoauftritten sorgten auch ein Streicher- und Gitarrenensemble und eine Querflöten-Gitarren-Gruppe für viel Applaus bei den rund 100 Zuhörern. Die Veranstaltung endete mit drei Stücken des Kammermusikensembles unter der Leitung von Dr. Susanne Farwick. Junge Instrumentalisten mit unterschiedlichen Blasinstrumenten, ein Schlagzeuger, ein Pianist und Percussions bildeten ein harmonisches Orchester. Neben den Schülern sind auch Musikschulleiter Michael Weiling und Musikpädagoge Paul Sicking Mitglieder des Kammermusikorchesters der Musikschule Vreden. Mit drei anspruchsvollen Stücken von „Music of Wicked“ bis zu „Music of Hercules“ begeisterten sie die Zuhörer.

Der Tag der Musikschule ist eine Veranstaltung, an der sich deutschlandweit Musikschulen mit unterschiedlichsten Aktionen beteiligen. Bereits zum zweiten Mal sangen zu diesem Anlass die Erstklässler der Norbertschule mit Unterstützung der Musikschule Vreden als Chor einige ausgewählte Lieder. In den vergangenen Wochen hatten zwei Musikschullehrkräfte die Klassen in mehreren Unterrichtsstunden besucht, um mit ihnen den Gesang, die Klatschrhythmen sowie die Begleitbewegungen einzuüben. Am Freitag füllten schließlich die kleinen Sängerinnen und Sänger die Stufen vor dem Hauptgebäude der Norbertschule. Der große Chor war damit perfekt positioniert. Hinter ihnen befand sich das Instrumentalensemble der Musikschule Vreden. Alle Schüler, das Lehrerkollegium, das OGS-Team sowie zahlreiche Eltern waren als Publikum auf dem Schulhof versammelt. Die Zuhörerschar erwartete sogleich eine wohlklingende kleine Revue, die durch die motivierten Kinderstimmen zu einer respektablen Leistung wurde.

Das Ziel, die jungen Schülerinnen und Schüler für die Musik zu begeistern und zu gewinnen, ist den beteiligten Partnern sichtlich geglückt. Und der Applaus des Publikums lieferte die verdiente Wertschätzung. Dieses Ereignis werde im nächsten Jahr bestimmt eine Wiederholung erfahren, so Marcel Ludwig, Leiter der Norbertschule. Dann werden mit Sicherheit auch die Regenwolken einen Bogen um den Schulhof der Norbertschule machen.