Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kirmesbummel für Groß und Klein

Infinity und Entenangeln

Ein Regenbogen krönt am Samstagabend die Vredener Kirmes. Der Blickfang ist aber trotzdem das Fahrgeschäft „Infinity“ in 65 Metern Höhe. Für die jüngsten Besucher ist das allerdings nichts – die möchten lieber Entenangeln. Die Kirmes in Vreden erweist sich als ein Spaß für Groß und Klein.

Vreden

03.09.2017
Kirmesbummel für Groß und Klein

Im Zeichen des Regenbogens...

Der fünfjährige Elias Danowski und sein achtjähriger Bruder Fynn besuchen die Kirmes am späten Samstagnachmittag mit ihrer Mutter und ihrer Oma – kurz nachdem Vredens Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch den lang ersehnten offiziellen Startschuss gegeben hatte. Mutter Alexandra fährt für die Kirmes gerne von Südlohn nach Vreden: „Das ist ein echtes Erlebnis für die Kinder.“ Elias ist kein Fan von den Fahrgeschäften, er freut sich auf das Entenangeln.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt