Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neue Schulmensa eröffnet

Norbertschule

Die Norbertschule hat eine neue Schulmensa. Die Eröffnung haben Schüler und Offizielle mit einer kulinarischen Reise durch Europa gefeiert.

VREDEN

16.10.2017

Gute Küche stand seit jeher auf dem Stundenplan der Norbertschule. Jetzt können sich die Schüler das Mittagessen in ihrer neuen Mensa schmecken lassen. Nach gut einem halben Jahr intensiver Bauzeit und einer engen Zusammenarbeit zwischen Schule und Schulträger ist am Donnerstag offiziell die neue Mensa der Vredener Norbertschule eingeweiht worden.

Eingebettet in die bundesweiten Tage der Schulverpflegung 2017, bot sich für dieses besondere Ereignis der passende Rahmen. „Vielfalt schmecken und entdecken“, so lautete das Motto, unter dem in ganz Deutschland zahlreiche Schulen die kulinarische und kulturelle Vielfalt in den Mittelpunkt stellten.

Große Aufwendungen

Dass eine hohe Qualität des Schulessens nicht allein von der Güte der verwendeten Lebensmittel und der Art der Zubereitung abhängt, sondern auch ganz erheblich durch die räumlichen und atmosphärischen Bedingungen beeinflusst wird, war und ist dem schulischen Team und der Stadt Vreden sehr bewusst. Deshalb wurden in den letzten Monaten große Aufwendungen betrieben, um der Mensa der Norbertschule eine neue Gestalt zu geben, die den Anforderungen gerecht wird.

Bei der Ausgabe von täglich weit über 150 Mahlzeiten war der alte Bestand an seine Grenzen gekommen. Schulleiter Marcel Ludwig und und der Koordinator der Offenen Ganztagsschule (OGS), Jürgen Banken, begrüßten zur offiziellen Einweihung neben vielen gespannten Kindern, Lehrkräften und pädagogischen Mitarbeitern den Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch sowie den Ersten Beigeordneten Bernd Kemper in den hellen und großzügigen Räumlichkeiten, die sich in ihrer Flächenausdehnung verdoppelt haben.

An einem Strang gezogen

Auch Vertreter des Gebäudemanagements (Bernd Brüggemann), des Schulamtes (Hubert Krandick) und des Fördervereins (Beate Kramer) waren anwesend. Schließlich hatten alle über Wochen hinweg an einem Strang gezogen, um mit der Unterstützung lokaler und regionaler Firmen das Projekt auf die Beine zu stellen.

Nach der Einsegnung der neuen Mensa durch die Pastoralreferentin Maria Ahler, die im Namen der Pfarrgemeinde St. Georg Glückwünsche übermittelte, konnten die kleinen und großen Gäste unter der mit Glaskuppeln versehenen und himmelblauen Decke eine genüssliche Reise durch Europa verzehren. Elisabeth Röring, die seit über zehn Jahren als Landfrauen-Service-Westmünsterland für das leibliche Wohl an der Norbertschule sorgt, hatte das Motto „Vielfalt schmecken und entdecken“ in einem reichhaltigen Menü vereint und für ein schmackhaftes Essen gesorgt.

Lesen Sie jetzt