Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ottensteiner Straße wird saniert, neue Ampel an der Ringstraße

Schlaglöcher in Vredener Straßen

Auch wenn die Temperaturen es noch nicht widerspiegeln: Am Dienstag ist astronomischer Frühlingsanfang. Vor allem die Straßen haben unter den kalten Monaten gelitten. Wir haben die Vredener gefragt, wo es besonders schlimm ist, und Joachim Hartmann vom Bauamt mit diesen Stellen konfrontiert.

Vreden

, 19.03.2018
Ottensteiner Straße wird saniert, neue Ampel an der Ringstraße

Schlaglöcher entstehen häufig im Winter, wenn Wasser in die Risse im Asphalt fließt und dort gefriert. © Victoria Thünte

Ottensteiner Straße wird saniert, neue Ampel an der Ringstraße

Ottensteiner Straße © Victoria Thünte

Ottensteiner Straße

Die Ottensteiner Straße zwischen dem Kreisverkehr und der Ampel an der Ringstraße wird schon bald saniert. Der Rat hat den Auftrag in der vergangenen Woche vergeben. „Das passiert noch vor dem Sommer“, sagt Joachim Hartmann. Phasenweise wird die Straße dafür voll gesperrt. Die komplette Straße wird grunderneuert. Es entsteht ein separater Gehweg und Schutzstreifen auf der Fahrbahn für Radfahrer.

Ottensteiner Straße wird saniert, neue Ampel an der Ringstraße

Ringstraße an der Abzweigung Südlohner Diek © Markus Gehring

Ringstraße und Südlohner Diek

Zwei Ampeln entstehen an der Ringstraße im Bereich der Gaststätte „Zum Dicken Jupp“: an der Kreuzung mit der B70 und an der Abzweigung zum Südlohner Diek. In diesem Bereich bekommen die Straßen auch komplett neue Asphaltdecken. Im Zuge der Bauarbeiten, die jetzt ausgeschrieben werden, soll auch die Ringstraße bis zur Ampel an der Winterswyker Straße saniert werden. Im Bereich des neuen Baugebiets Fasanenweg entsteht eine Abbiegespur.

Ottensteiner Straße wird saniert, neue Ampel an der Ringstraße

Lise-Meitner-Straße © Victoria Thünte

Lise-Meitner-Straße

Die Lise-Meitner-Straße im Industriegebiet Gaxel ist laut Joachim Hartmann zum Teil noch eine Baustraße. Da sie in einem sehr schlechten Zustand ist, wird sie noch in diesem Jahr saniert. Der Rat hat den Auftrag in der vergangenen Woche vergeben. Der Abschnitt von der Brücke über den Beurserbach bis zur Abzweigung Max-Planck-Straße bekommt noch vor dem Sommer eine neue Asphaltdecke.

Ottensteiner Straße wird saniert, neue Ampel an der Ringstraße

Radweg Wüllener Straße © Markus Gehring

Radweg Wüllener Straße

Für die Sanierung von Radwegen hat die Stadt 100.000 Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt. Eine Lenkungsgruppe soll die Wege abfahren und entscheiden, wo Handlungsbedarf besteht. Laut Joachim Hartmann wird diese Gruppe ihre Arbeit aufnehmen, sobald es wärmer wird. „Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Teil des Geldes dann in den Radweg an der Wüllener Straße fließt.“ Der schlechte Zustand sei bekannt.

Ottensteiner Straße wird saniert, neue Ampel an der Ringstraße

Oldenkotter Straße © Victoria Thünte

Oldenkotter und Ostendarper Straße

Die Oldenkotter Straße und die Ostendarper Straße sind laut Joachim Hartmann „in die Jahre gekommen“. Die Stadt habe die Straßen im Blick, eine Sanierung sei aber nicht geplant. Große Löcher werden dennoch geflickt, wenn die Straßeninspektionsgruppe sie entdeckt. Bürger können Schlaglöcher auch bei der Stadt melden. Die kann aber nur bei Gemeindestraßen tätig werden, nicht bei Kreis- oder Bundesstraßen.

Lesen Sie jetzt