Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Polizei blitzt in Lünten weiter

Kreisstraße 18

Die Polizei hat die Situation im Raum Lünten weiter im Auge: Nach ersten Messungen am Dienstag setzte sie die Aktion auch in der Wochenmitte fort. Das Ergebnis: Erneut gingen zahlreiche Raser ins elektronische Netz.

VREDEN

14.11.2014

Polizeibeamte führten sowohl auf der Kreisstraße 18 zwischen Vreden und Lünten als auch auf der Bundesstraße 70 Kontrollen durch. Zwischen 15.20 und 18 Uhr wurden 839 Fahrzeuge gemessen. 138 Verkehrsteilnehmer hatten die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten, berichtet die Polizei. 18 Autofahrer müssen demnach mit einer Anzeige, einige auch mit einem Fahrverbot rechnen. In 120 Fällen wurden Verwarnungsgelder fällig. Drei LKW-Fahrer stünden zudem im Verdacht, gegen das Verkehrszeichen „Durchfahrt nur für Anlieger“ verstoßen zu haben. Anzeigen wurden gefertigt. In Lünten hatten sich auf der Kreisstraße 18 in den vergangenen Wochen mehrere Unfälle ereignet. Wegen der Sperrung der Bundesstraße 70 ist die Kreisstraße stärker belastet als üblich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt