Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Trickdiebe standen plötzlich im Wohnzimmer

Alstätter Straße

VREDEN Plötzlich stand der Trickdieb im Wohnzimmer - das hat ein 88-jähriger Vredener erlebt, dem später 200 Euro fehlten.

23.08.2010
Trickdiebe standen plötzlich im Wohnzimmer

Bereits am Freitagnachmittag ist es in der Alstätter Straße zu einem Trickdiebstahl zum Nachteil eines älteren Herren gekommen. Um 15.30 Uhr sei ein bisher unbekannter Mann im Wohnzimmer des 88-Jährigen aufgetaucht und habe den älteren Herren nach einem Weg gefragt. Als der 88-Jährige sich dann mit dem Unbekannten vor die Tür des Hauses begeben hätte, habe sich eine weibliche Person mit einer Straßenkarte dazu gesellt. Auf dem Tisch der Terrasse wurde die Karte ausgebreitet und der 88-Jährige in ein Gespräch verwickelt.

Plötzlich und überstürzt sei das Paar dann aufgebrochen und mit einem Fahrzeug davon gefahren. Später bemerkte der 88-Jährige dann den Verlust von 200 Euro aus einem Zimmer des Hauses. ►Durch den 88-jährigen Senior werden die Personen wie folgt beschrieben:

  • 1. Person männlich, zirka 30 bis 45 Jahre alt, etwa 170 bis 180 cm groß, dunkle kurze Haare, gepflegte Erscheinung, schwarze Bekleidung.
  • 2. Person weiblich, zirka 25 bis 40 Jahre alt, etwa 170cm bis 180 cm groß, dunkle Haare, gepflegtes Äußeres, schwarze Bekleidung.
  • Wer Hinweise zu den Tätern geben kann, verdächtige Beobachtungen im Tatortbereich gemacht hat oder möglicherweise ebenfalls Opfer einer solchen Straftat geworden ist, sollte sich bei der Kriminalpolizei in Ahaus unter der Telefonnummer (0 25 61) 92 60 oder dem Polizeiruf 110 melden.
Lesen Sie jetzt