Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Alle Artikel zum Thema: WM-Qualifikation

WM-Qualifikation

Berlin. Mit den NBA-Profis Dennis Schröder und Maximilian Kleber bestreiten die deutschen Basketballer die nächsten beiden Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft im nächsten Jahr in China.mehr...

Frankfurt. Basketball-Profi Paul Zipser von den Chicago Bulls hat seine Zusage für die WM-Qualifikationsspiele der Nationalmannschaft gegen Österreich (29. Juni) und in Serbien (2. Juli) gegeben.mehr...

Domzale. Die DFB-Frauen sind auf WM-Kurs. Weiter ungeklärt ist die Trainerfrage. Interimscoach Hrubesch lässt offen, ob er beim 4:0 in Slowenien wie geplant zum letzten Mal auf der Bank saß. Zuversicht herrscht vor dem Gruppen-„Finale“ auf Island.mehr...

Schlaglichter

10.04.2018

DFB-Frauen gewinnen 4:0 in Slowenien

Domzale. Die deutschen Fußball-Frauen haben auch ihr zweites Länderspiel mit Interimstrainer Horst Hrubesch gewonnen. Drei Tage nach dem 4:0 gegen Tschechien setzte sich die DFB-Auswahl in der WM-Qualifikation mit 4:0 in Slowenien durch. Mit dem Sieg verteidigte Deutschland in der Gruppe 5 die Tabellenführung vor Island und hält Kurs auf die WM in Frankreich im kommenden Jahr.mehr...

Domzale. Die deutschen Frauen halten Kurs auf die WM 2019 in Frankreich. Mit dem 4:0 in Slowenien gelingt dem DFB-Team der zweite Sieg in der Qualifikation binnen drei Tagen. Alles läuft auf ein „Endspiel“ gegen Island um den Gruppensieg hinaus.mehr...

Domzale. Dem 4:0 gegen Tschechien wollen die DFB-Frauen in Slowenien einen weiteren klaren Sieg in der WM-Qualifikation folgen lassen. Es könnte bereits das letzte Spiel mit Interimscoach Hrubesch sein, der nach der Trennung von Jones Mitte März kurzfristig eingesprungen war.mehr...

Domzale. Hrubeschs Einstand als Frauen-Interimscoach beim 4:0 gegen Tschechien könnte schon sein Abschied folgen. In Slowenien ist ein klarer Erfolg der DFB-Frauen Pflicht, um die WM-Qualifikation voranzutreiben. Derweil geht die spannende Trainersuche in die entscheidende Phase.mehr...

Halle. Horst Hrubesch ist mit einem klaren Sieg in seine Kurzzeitbeschäftigung als Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft der Frauen gestartet. Im WM-Qualifikationsspiel bezwang die DFB-Auswahl in Halle an der Saale Tschechien mit 4:0. Vor 4567 Zuschauern traf Lea Schüller vier Mal. Mit zwölf Punkten aus fünf Spielen übernahm Deutschland wieder die Führung in der Gruppe 5. Am Dienstag trifft die Hrubesch-Auswahl in Domzal auf Slowenien.mehr...

Halle. Im Spiel eins nach Steffi Jones offenbarten die deutschen Fußball-Frauen noch viele Probleme. Doch die wurden von einer 20-Jährigen fast im Alleingang kaschiert. Kurzzeit-Bundestrainer Horst Hrubesch glaubt an eine Initialzündung.mehr...

Halle. Horst Hrubesch schließt ein weiteres Engagement beim Deutschen Fußball-Bund ab 2019 kategorisch aus. „Mein Vertrag läuft am 31. Dezember 2018 aus“, sagte der 66-Jährige der „Süddeutschen Zeitung“.mehr...

Leipzig. Nachdem sich die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen bislang mehr schlecht als recht durch die WM-Qualifikation gerumpelt hat, soll mit Interims-Coach Horst Hrubesch nun wieder spielerischer Glanz einziehen. Tschechien soll das zu spüren bekommen.mehr...

Lendava. Mit ihrem 2:0 (2:0)-Auswärtssieg in Slowenien sind Islands Fußballfrauen in der WM-Qualifikationsgruppe 5 vom dritten Tabellenplatz mit zehn Punkten an die Spitze gesprungen und haben zumindest für einen Tag Deutschlands Fußballerinnen (9 Punkte) hinter sich gelassen.mehr...

Leipzig. Die deutschen Fußball-Frauen haben einiges gutzumachen. Interims-Bundestrainer Horst Hrubesch hat die Trainingstage in Leipzig genutzt, um den Spielerinnen den Glauben an sich wiederzugeben. Im WM-Qualifikationsspiel am Samstag (16.15 Uhr) soll es Tschechien zu spüren bekommen.mehr...

Leipzig. Horst Hrubesch führt die Frauen-Nationalmannschaft in die WM-Qualifikationsspiele gegen Tschechien und Slowenien. Doch was passiert danach mit dem Trainerposten? Bis Mitte Mai - so hofft man beim DFB - soll es eine Lösung geben. Vielleicht sogar mit Hrubesch?mehr...

Leipzig. Horst Hrubesch hat seine Arbeit als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der Frauen aufgenommen. In Leipzig bereitet er das Team auf die anstehenden WM-Qualifikationsspiele vor. Dabei bleibt er sich treu.mehr...

Frankfurt/Main. Ohne Neulinge, dafür mit drei Rückkehrerinnen geht die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft in die WM-Qualifikationsspiele am 7. April gegen Tschechien und am 10. April in Slowenien.mehr...

Tiflis. Erst die Überraschung gegen Serbien, jetzt noch ein Sieg in Georgien: Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat sich in der WM-Qualifikation eine sehr gute Ausgangsposition verschafft. Und das an diesem Wochenende ohne ihre besten Spieler.mehr...

Frankfurt/Main. Vier NBA-Stars fehlten, auch die meisten Spieler aus der EuroLeague waren nicht dabei: Trotzdem gewann die deutsche Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen den WM-Zweiten Serbien. Bundestrainer Rödl macht das Beste aus einer absurden Situation in seinem Sport.mehr...

Frankfurt/Main. Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat einen ersten großen Schritt Richtung Weltmeisterschaft 2019 gemacht. In der WM-Qualifikation schaffte das Team von Bundestrainer Henrik Rödl eine Überraschung und besiegte den WM- und EM-Zweiten Serbien in Frankfurt am Main mit 79:74. Für die deutsche Mannschaft war das bereits der dritte Sieg im dritten Spiel dieser ersten Ausscheidungsrunde für die WM in China. Beste Werfer waren Robin Benzing von s.Oliver Würzburg.mehr...

Frankfurt/Main. Drittes Spiel, dritter Sieg: Die deutschen Basketballer haben in der WM-Qualifikation auch das Topteam Serbien geschlagen. Ein Frankfurter gab dabei in seiner Heimatstadt mit 18 Jahren sein Länderspiel-Debüt.mehr...

Frankfurt/Main. Die WM 2019 in China ist das große Ziel der deutschen Basketballer. Auf dem Weg dorthin bekommen sie es an diesem Freitag mit dem WM-, EM- und Olympia-Zweiten zu tun.mehr...

Berlin. Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl hat Andreas Seiferth vom Bundesligisten medi Bayreuth für die beiden anstehenden WM-Qualifikationsspiele gegen Serbien und in Georgien nachnominiert.mehr...

Hagen. Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl hat ein Trio von Brose Bamberg und zwei weitere Profis von Euroleague-Teams in den vorläufigen Kader für die nächsten WM-Qualifikationsspiele berufen.mehr...

Wigan. Durch einen Fangesang ist der nordirische Stürmer Will Grigg bei der Fußball-Europameisterschaft 2014 berühmt geworden, ohne überhaupt zu spielen. Auf den Durchbruch in der Nationalmannschaft wartet der Stürmer immer noch. Bei Wigan Athletic läuft es umso besser.mehr...

Schwechat. Nach dem idealen Start in die WM-Qualifikation lobt Bundestrainer Rödl demonstrativ seinen B-Kader. Die abwesenden Stars der Basketball-Nationalmannschaft sollen nicht das Hauptthema sein. Und der Coach blickt mutig nach vorne.mehr...

Schwechat. Die DBB-Auswahl lässt Österreich keine Chance. Deutschlands Basketballer schaffen im zweiten WM-Quali-Spiel den zweiten Sieg. Doch der Weg nach China ist noch weit.mehr...

Lima. Als letzte Mannschaft hat sich Peru erstmals seit rund 35 Jahren wieder für die Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert. Im Nationalstadion von Lima gewann das Team im letzten Play-Off-Spiel der WM-Qualifikation am Abend gegen Neuseeland mit 2:0 und löste damit das Ticket für das WM-Turnier im Sommer 2018 in Russland. Die Tore erzielten Jefferson Farfán (27.) und Christian Ramos (65.). Die acht Vorrundengruppen der 32 Mannschaften werden am 1. Dezember ausgelost.mehr...

Berlin. 31 von 32 Teilnehmern für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland stehen fest. Australien schaffte durch ein 3:1 gegen Honduras im Playoff-Rückspiel die Qualifikation für die Endrunde.mehr...

Sydney. Australien hat sich dank Kapitän Mile Jedinak als vorletztes Team die Teilnahme an der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland gesichert. In Sydney gewann der Gastgeber das Playoff-Rückspiel mit 3:1 (0:0) gegen Honduras und qualifizierte sich zum fünften Mal für die WM-Endrunde.mehr...

Dublin. Dänemark hat sich als letztes Team aus Europa für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifiziert. Auch dank des dreifachen Torschützen Christian Eriksen gewannen die Dänen am Abend mit 5:1 in Irland. Die Dänen sicherten sich nach dem 0:0 im Hinspiel souverän und verdient ihre fünfte WM-Teilnahme.mehr...

EM-Qualifikation

14.11.2017

30 von 32 WM-Teilnehmern stehen fest

Berlin. Nach dem letzten Qualifikations-Playoffspiel in Europa stehen 30 der 32 Teilnehmer für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland fest.mehr...

EM-Qualifikation

13.11.2017

29 von 32 WM-Teilnehmern stehen fest

Berlin. Nach dem vorletzten Qualifikations-Playoffspiel in Europa stehen 29 der 32 Teilnehmer für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland fest. Die letzten Plätze werden bis zum 16. November vergeben.mehr...

Basel. Die WM-Qualifikation der Schweiz endet mit Misstönen. Das Publikum pfeift Stürmer Seferovic gnadenlos aus. Der Ex-Frankfurter ist tief getroffen, seine Mitspieler reagieren entrüstet.mehr...

Basel. Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft fährt zum vierten Mal in Folge zur Endrunde einer Weltmeisterschaft. Drei Tage nach dem glücklichen 1:0-Sieg gegen Nordirland in Belfast reichte den Eidgenossen im entscheidenden Playoff-Duell in Basel ein torloses Remis. Die Mannschaft von Nationalcoach Vladimir Petkovic stand damit als 27. von 32 WM-Teilnehmern fest. Kroatien könnte am späten Abend in Griechenland nach dem 4:1 im Hinspiel als 28. Team nachziehen.mehr...

Basel. Party in Basel, Frust in Piräus: Die Griechen haben das ersehnte Fußball-Wunder nicht vollbracht und verpassen nach der EM 2016 auch die WM-Endrunde 2018. Den Schweizer Fußballern reicht ebenfalls ein torloses Remis für das Russland-Ticket.mehr...

Kopenhagen. Irland darf auf seine vierte Teilnahme an einer Fußball-WM hoffen. Das Team von Trainer Martin O'Neill erkämpfte sich im Playoff-Hinspiel in Dänemark ein 0:0 und kann mit einem Sieg am Dienstag in Dublin sein Russland-Ticket lösen. Doch auch die Dänen haben noch alle Chancen, nach 2010 zum fünften Mal an einer WM-Endrunde teilzunehmen. Die Dänen hatten im Telia Parken von Kopenhagen anfangs die besseren Chancen, taten sich im weiteren Verlauf aber immer schwerer gegen die kompakt stehenden Gäste.mehr...

Kopenhagen. Irland darf auf seine vierte Teilnahme an einer Fußball-WM hoffen. Das Team von Trainer Martin O'Neill erkämpfte sich im Playoff-Hinspiel in Dänemark ein 0:0 und kann mit einem Sieg am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) in Dublin sein Russland-Ticket lösen.mehr...

Abidjan. Die Fußballer der Elfenbeinküste um Hertha-Star Salomon Kalou fahren nicht zur WM 2018 nach Russland. Das Team verlor das letzte und entscheidende Spiel in der Afrika-Gruppe C gegen Marokko mit 0:2 und belegt im Endklassement nur Rang zwei hinter Marokko. Die Nordafrikaner nehmen damit zum fünften Mal und erstmals seit 1998 an einer WM teil. Auch Tunesien hat sich qualifiziert, dazu reichte ein 0:0 im abschließenden Gruppenspiel gegen Libyen.mehr...

Berlin. Die Fußball-Nationalteams aus Marokko und Tunesien fahren nächstes Jahr zur WM nach Russland. Die Elfenbeinküste um Hertha-Profi Salomon Kalou ist 2018 nur Zuschauer. Die Ivorer verlieren das entscheidende Gruppenspiel.mehr...

Belfast. Die Verärgerung war groß. Nach dem Elfmeter-Geschenk für die Schweiz im Playoff-Hinspiel der WM-Quali sprach Nordirlands Jonny Evans gar von einer noch größeren Ungerechtigkeit als das Handspiel des Franzosen Thierry Henry, das 2009 zum WM-K.o. von Nachbar Irland geführt hatte.mehr...

Zagreb. Trainer Michael Skibbe hat mit der griechischen Nationalmannschaft fast schon alle Chancen auf die WM-Teilnahme in Russland verspielt. Nach zahllosen Fehlern und einer miserablen Leistung setzte es im Playoff-Hinspiel gegen Kroatien ein 1:4.mehr...

Belfast. Trainer Michael Skibbe und die griechische Nationalmannschaft haben nur noch sehr geringe Chancen auf die WM-Qualifikation. Die Griechen unterlagen im Playoff-Hinspiel Kroatien mit 1:4. Die Schweiz verschaffte sich gegen Nordirland eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Die Eidgenossen gewannen ihr Qualifikationsduell in Belfast 1:0. Am Sonntag treffen sich die Mannschaften in Piräus und Basel zu den Rückspielen. Das große Ziel aller Teams, die WM 2018, findet vom 14. Juni bis zum 15. Juli statt.mehr...

EM-Qualifikation

09.11.2017

Skibbes Griechen verlieren in Kroatien 1:4

Zagreb. Michael Skibbe und die griechische Nationalmannschaft haben nur noch sehr geringe Chancen auf die Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland. Der deutsche Trainer verlor mit den Hellenen im Playoff-Hinspiel gegen Kroatien mit 1:4 (1:3).mehr...

Zagreb. Das hatte sich Michael Skibbe anders vorgestellt. Seine sonst defensiv so gut sortierten Griechen kassieren in Kroatien vier Gegentore und haben kaum noch WM-Chancen. Deutlich besser sieht es für die Schweiz aus.mehr...

Chemnitz. Henrik Rödl feiert am 24. November in Chemnitz beim WM-Qualifikationsspiel gegen Georgien seinen Einstand als Trainer der deutschen Basketball-Nationalmannschaft.mehr...

Hagen. Der neue Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl hat für die kommenden WM-Qualifikationspartien Center Tibor Pleiß in den Kader berufen. Unter Rödls Vorgänger Chris Fleming war der Profi vom Valencia Basket Club zuletzt nicht dabei.mehr...

Lima. Im wichtigen WM-Qualifikationsspiel gegen Argentinien soll Perus Nationalspieler Paolo Guerrero gedopt gewesen sein. Der Weltverband FIFA sperrte den früheren Spieler vom FC Bayern München und des Hamburger SV vorläufig für 30 Tage.mehr...

Aspach. Das 11:0-Schützenfest gegen Außenseiter Färöer ist gut für das Selbstbewusstsein der DFB-Frauen. Dennoch bleibt Jones bis zum Test gegen Frankreich im November Trainerin auf Bewährung. DFB-Chef Grindel fordert eine positive Entwicklung und die WM-Qualifikation.mehr...

Aspach. Die deutschen Fußball-Frauen haben mit einem Kantersieg in der WM-Qualifikation der angeschlagenen Bundestrainerin Steffi Jones ein wenig den Rücken gestärkt. Vier Tage nach dem blamablen 2:3 gegen Island gewann die DFB-Auswahl ihr viertes WM-Qualifikationsspiel gegen Außenseiter Färöer leicht und locker mit 11:0 . Jones zeigte sich zufrieden und sagte: „Wir wollten eine Reaktion zeigen. Wir wissen das Ergebnis richtig einzuschätzen.“mehr...

Aspach. Nach dem blamablen 2:3 gegen Island gelingt den DFB-Frauen ein 11:0 gegen Färöer - der Gegner ist jedoch kein Maßstab. Bundestrainerin Steffi Jones kann damit zumindest vorerst durchatmen - auch wenn DFB-Präsident Reinhard Grindel ihr keine klare Rückendeckung gibt.mehr...

Aspach. Nach dem desaströsen 2:3 gegen Island sind die DFB-Frauen unter Zugzwang. Das WM-Qualifikationsspiel gegen Außenseiter Färöer gilt nun als Charaktertest.mehr...

Frauenfußball

23.10.2017

„Tolle Reise“ für Färöer-Frauen

Aspach. Die Fußball-Frauen der Färöer fühlen sich wie in einer anderen Welt. Erstmals überhaupt nehmen sie an den Gruppenspielen der WM-Qualifikation teil.mehr...

Aspach. Nach dem Debakel gegen Island haben die DFB-Frauen das Geschehen in vielen Gesprächen aufgearbeitet. Die Spielerinnen waren selbstkritisch. Gegen Fußball-Zwerg Färöer fordert die Bundestrainerin Leidenschaft und Wiedergutmachung.mehr...

Frauenfußball

21.10.2017

DFB-Frauen am Tiefpunkt

Wiesbaden. Die DFB-Frauen arbeiten die historische Pleite gegen Island intern auf. Steffi Jones streicht nach dem „Tiefpunkt“ den freien Samstag und verordnet den Spielerinnen Analysen in Kleingruppen. Spielführerin Babett Peter fordert gegen Färöer eine klare Reaktion.mehr...

Wiesbaden. Die deutschen Fußball-Frauen haben in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2019 einen ersten Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Bundestrainerin Steffi Jones unterlag in Wiesbaden Island mit 2:3. Die erste Pleite gegen den wohl stärksten Gruppengegner nach zwei Siegen bedeutet einen herben Rückschlag für den Olympiasieger auf dem Weg zur Weltmeisterschaft Frankreich. Island übernahm die Führung in der Qualifikationsgruppe.mehr...

Wiesbaden. Nach 26 Siegen in Serie kassieren die deutschen Fußball-Frauen wieder eine Niederlage in einem WM-Qualifikationsspiel. Das 2:3 zu Hause gegen Island könnte den Weg zur WM 2019 deutlich schwieriger machen.mehr...

Frauenfußball

19.10.2017

Neuanfang für Leupolz bei den DFB-Frauen

Wiesbaden. Mit einem Doppelpack gegen Island und Färöer setzen die DFB-Frauen ihre WM-Qualifikation fort. Ausgerechnet jetzt fällt Spielführerin Marozsan aus. Dafür kehren Leupolz nach mehr als einem Jahr und Popp ins Team zurück. Mittag wird offiziell verabschiedet.mehr...

Miami. Der Fußball-Kontinentalverband CONCACAF hat wegen Panamas „Phantomtor“ in der WM-Qualifikation noch keine Beschwerde erhalten. Dies bestätigte der für Nord- und Mittelamerika zuständige Verband der Deutschen Presse-Agentur.mehr...

Chicago. Die erste verpasste WM seit 31 Jahren hat Bruce Arena wie erwartet den Job gekostet. Der US-Trainer trat am Freitag zurück. Trotz der herben Enttäuschung sieht er den Fußball in seiner Heimat insgesamt auf einem guten Weg.mehr...

London. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Shkodran Mustafi wird seinem Verein FC Arsenal wegen einer Oberschenkelverletzung voraussichtlich mehrere Wochen fehlen.mehr...

Panama City. Panama qualifiziert sich zum ersten Mal in seiner Geschichte für die WM-Endrunde. Ein Phantomtor im Spiel der Mittelamerikaner sorgt für eine Kontroverse. Womöglich gibt es nach der Fehlentscheidung noch einen Einspruch gegen die Spielwertung.mehr...

Berlin. Nach der direkten WM-Qualifikation Frankreichs kann die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihre Testspielpläne konkretisieren. Der Weltmeister wird am 14. November in Köln gegen die Franzosen antreten.mehr...

Amsterdam. Die Fußball-Schwergewichte Niederlande und Chile werden bei der WM in Russland fehlen - und damit auch die Bayern-Stars Robben und Vidal. Robben trat bereits aus dem Nationalteam zurück, Vidal deutete zunächst den Rücktritt an, machte dann aber eine Kampfansage.mehr...

Berlin. 23 der 32 Teilnehmer für die Fußball-Weltmeisterschaft stehen fest. Die letzten Plätze werden in den ausstehenden Qualifikationsspielen im November vergeben.mehr...

Athen. Die griechische Fußball-Nationalmannschaft ist wieder eine verschworene Truppe und auf WM-Kurs. Noch ist nicht alles unter Dach und Fach - die Playoffs stehen bevor. Hinter dem Teilerfolg steht ein Deutscher: Michael Skibbe.mehr...

Budapest. Mit deutschsprachigen „Auf Wiedersehen“-Gesängen und Buhrufen haben ungarische Fußball-Fans am Dienstagabend beim letzten WM-Qualifikationsmatch ihren deutschen Trainer Bernd Storck verhöhnt. Tatsächlich boten die Ungarn beim 1:0-Sieg gegen die Färöer eine mehr als mäßige Leistung.mehr...

EM-Qualifikation

11.10.2017

Messi, Messi, Messi: Der Retter von Quito

Quito. Was würde der zweifache Weltmeister Argentinien nur ohne Lionel Messi machen? In einem Herzschlagfinale schießt er im Alleingang sein Team zur WM - in Chile hingegen endet die Ära der goldenen Generation.mehr...

Santiago de Chile. Chiles Spielmacher Arturo Vidal will entgegen erster Andeutungen trotz des Verpassens der WM-Qualifikation seine Karriere in der Fußball-Nationalmannschaft fortsetzen.mehr...

Couva. Eine Niederlage beim abgeschlagenen Tabellenletzten vermiest den USA eine Russland-Reise zur Fußball-WM. Ein mickriger Punkt hätte zur direkten Qualifikation gereicht. Jubel gibt es bei Debütant Panama.mehr...

Quito. Wenn es darauf ankommt, ist Messi da. Mit drei Toren schießt der Superstar Argentinien doch noch zur WM und sorgt nach einer quälenden WM-Qualifikation für ein Happy End. Nun winkt ihm in Russland noch einmal die Chance, seine Karriere mit dem WM-Titel zu krönen.mehr...

Couva. Die Fußball-Nationalmannschaft der USA hat vollkommen überraschend eine Teilnahme an der WM 2018 in Russland verpasst. Die Mannschaft von Trainer Bruce Arena verlor das letzte Gruppenspiel bei Trinidad und Tobago mit 1:2 und rutschte damit auf Platz fünf der Qualifikation in Nord- und Mittelamerika ab. Panama gewann 2:1 gegen Costa Rica und löste erstmals in seiner Geschichte das WM-Ticket. Auch Honduras darf hoffen. Das Team siegte 3:2 gegen Mexiko und geht nun in zwei Relegationspartien gegen Australien.mehr...

Quito. Dank eines überragenden Lionel Messi hat Argentinien ein peinliches Scheitern abgewendet und die Qualifikation für die Fußball-WM 2018 in Russland geschafft. Beim 3:1 in Ecuador erzielte Messi nach frühem Rückstand alle drei Tore. Neben dem schon qualifizierten Brasilien löste außerdem Uruguay als Zweiter vor Argentinien das WM-Ticket. Ebenfalls in Russland dabei ist Kolumbien. mehr...

Berlin. Europameister Portugal und Frankreich fahren zur WM in Russland. Die Niederlande müssen trotz eines überragenden Arjen Robben erstmals seit 2002 wieder bei einem WM-Turnier zuschauen.mehr...

Buenos Aires. Die irische Rock-Band hat ein großes Herz für die argentinisches Fußball-Fans. Damit das U2-Konzert nicht mit der WM-Qualifikation kollidiert, wurde der Beginn verschoben.mehr...

Buenos Aires. Ganz Argentinien bangt um die Qualifikation für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Das hat sogar Auswirkungen auf ein Konzert der irischen Rockband U2. Eigentlich war der Beginn im Estadio Único in der Stadt La Plata um 21 Uhr Ortszeit geplant. Da aber das entscheidende letzte Spiel der WM-Qualifikation von Lionel Messi und Co. in Ecuador um 20.30 Uhr beginnt, wurde der Konzertbeginn der Band um Sänger Bono auf 22.20 Uhr verschoben. Wie die Zeitung „Clarín“ berichtete, werde die Partie für die Musikfans im Stadion auf vier Leinwänden übertragen.mehr...

Frankfurt/Main. Mit zwei Rückkehrerinnen, aber ohne Spielführerin Dzsenifer Marozsán bestreiten die deutschen Fußball-Frauen die anstehenden WM-Qualifikationsspiele.mehr...

Sydney. Australien hat das syrische Fußball-Märchen in der WM-Qualifikation beendet und darf selbst weiter von einer Reise nach Russland im nächsten Jahr träumen. Nach einem mühsamen 2:1-Sieg nach Verlängerung im Rückspiel der Asien-Playoffs in Sydney treffen die Socceroos nun in einer letzten interkontinentalen Playoff-Runde auf den Vierten aus Nord- und Mittelamerika, nach jetzigem Stand Panama. Im Hinspiel hatte sich die Mannschaft aus dem schwer vom Krieg gezeichneten Syrien in Krubong ein 1:1 gegen Australien erkämpft.mehr...

Sydney. Am Ende muss es wieder der Rekordtorschütze richten: Tim Cahill schießt die Socceroos gegen Syrien in die nächste WM-Quali-Runde. Das Team aus dem Bürgerkriegsland verkauft sich teuer - und hat am Schluss Riesenpech mit einem Pfostentreffer.mehr...

Reykjavik. Island feiert den nächsten Coup: Das kleine Fußball-Land fährt nach der EM erstmals auch zur WM, und ein Traum wird wahr. Der Staatspräsident hebt die gesellschaftliche Bedeutung des sportlichen Erfolges hervor.mehr...

Quito. Eine Fußball-WM ohne Messi? Ganz Argentinien bangt - die Lage vor dem letzten Qualifikations-Spieltag ist spannend wie selten. Die „Albiceleste“ braucht auch etwas Hilfe vom Fußballgott.mehr...

Reykjavik. Island und Serbien haben sich für die Fußball-WM 2018 in Russland qualifiziert. Die Isländer sicherten sich den Gruppensieg durch einen 2:0-Sieg gegen Außenseiter Kosovo. Platz zwei in der Gruppe I sicherte sich Kroatien durch ein 2:0 in der Ukraine. Serbien gewann 1:0 gegen Georgien und ist damit Sieger der Gruppe D. Hier erreichte Irland noch Rang zwei durch einen 1:0-Erfolg in Wales.mehr...

Reykjavik. Island und Serbien haben sich als 15. und 16. WM-Teilnehmer 2018 in Russland qualifiziert. Die Wikinger machten mit dem 2:0 in Reykjavik gegen Kosovo alles klar und hoffen nun auf eine Party wie 2016 bei der Europameisterschaft.mehr...

Lyon. Fußball-Olympiasiegerin Dzenifer Marozsan muss vorerst pausieren. Wie die 25-Jährige von Olympique Lyon mitteilte, erlitt sie im Ligaspiel des Champions-League-Siegers gegen Girondins Bordeaux (2:0) einen Jochbeinbruch.mehr...

Buenos Aires. Argentiniens Nationalmannschaft um Superstar Lionel Messi erzielte in 17 WM-Qualifikationsspielen nur 16 Tore. Kann der zweimalige Weltmeister trotzdem am letzten Spieltag in der Höhe von Quito noch die Blamage abwenden und das Ticket für Russland lösen?mehr...

Kaiserslautern. „Cool!“ Mit zehn Siegen und 43:4 Toren sendet Titelverteidiger Deutschland eine starke Botschaft an die Fußballwelt. Aber Punkte bei der WM bringt die Rekord-Qualifikation nicht, mahnt der Kapitän. Der Bundestrainer hat ein Mantra für seine Agenda 2018 entwickelt.mehr...

Borg El Arab. Ägypten hat sich zum dritten Mal in seiner Geschichte für eine Fußball-WM qualifiziert. Die Mannschaft des argentinischen Trainers Héctor Cúper sicherte sich das Ticket nach Russland durch ein spätes 2:1 (0:0) gegen die Demokratische Republik Kongo.mehr...

Berlin. Polen hat dank Superstar Lewandowski die achte Teilnahme an einer WM-Endrunde perfekt gemacht. Dänemark und Nordirland dürfen in die Playoffs, um die die Slowakei zittern muss.mehr...

Nationalelf

09.10.2017

Mustafi mit Muskelverletzung

Kaiserslautern. Verteidiger Shkodran Mustafi hat sich im WM-Qualifikationsspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan offenbar eine schwere Muskelverletzung zugezogen.mehr...

Warschau. Robert Lewandowski sichert Polen in einem turbulenten Qualifikationsfinale die Teilnahme an der WM 2018 in Russland. Das ganze Land feiert den Ausnahmestürmer des FC Bayern.mehr...

Kaiserslautern. 45 Minuten lang sehen die Zuschauer im Fritz-Walter-Stadion eine Weltmeister-unwürdige Vorstellung. Fuchsteufelswild gestikuliert Bundestrainer Joachim Löw an der Seitenlinie. Am Ende aber gelingen ein standesgemäßer Sieg gegen Aserbaidschan und eine Bestmarke.mehr...

Couva. Das Fußball-Nationalteam der USA hat sein Schicksal im abschließenden WM-Qualifikationsspiel in den eigenen Händen. Ein Sieg gegen Trinidad und Tobago reicht für die WM-Teilnahme in Russland, bei einem anderen Ergebnis wird es knifflig.mehr...

Nationalelf

09.10.2017

Löw: „Wir haben eine gute Basis“

Kaiserslautern. Fragen an Bundestrainer Joachim Löw in der Pressekonferenz nach dem 5:1 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zum Abschluss der WM-Qualifikation in Kaiserslautern gegen Aserbaidschan.mehr...

Nationalelf

09.10.2017

Löws hartes WM-Casting

Kaiserslautern. Joachim Löw kann seine WM-Spieler für die Titelverteidigung 2018 aus einem schier unerschöpflichen Reservoir auswählen. Der Bundestrainer hat die Messlatte für eine professionelle Vorbereitung entsprechend hoch gelegt. Einige Champions von 2014 sind aber unersetzlich.mehr...

Kaiserslautern. Zehntes Spiel, zehnter Sieg - trotz einer miserablen ersten Hälfte hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft den spanischen Weltrekord in der WM-Qualifikation geknackt. Das Spiel gegen Aserbaidschan endete schließlich 5:1. Die Tore für die DFB-Elf schossen Leon Goretzka mit einem Doppelpack, Sandro Wagner sowie Antonio Rüdiger und Emre Can. Verteidiger Shkodran Mustafi verletzte sich im Spiel offenbar schwer. Bundestrainer Joachim Löw sprach beim TV-Sender RTL von einem Muskelbündel- oder Muskelfaserriss.mehr...