Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wagener und Pawlak einig: "Sind nur Außenseiter"

Fußball-Westfalenpokal

HORDEL/WATTENSCHEID. Ihr erstes Pflichtspiel der Saison 2010/ bestreiten die DJK TuS Hordel und die SG 09 Wattenscheid Dienstagabend (10.) um 19 Uhr im Westfalenpokal. Hordel erwartet den NRW-Ligisten Westfalia Herne, die SG 09 den VfB Hüls. Beide Trainer sind sich vor dem Abstoß einig: "Wir sind nur Außenseiter."

von Von Martin Jagusch

, 09.08.2010
Wagener und Pawlak einig: "Sind nur Außenseiter"

Frank Wagener freute sich über einen 1:0-Erfolg über Kaan-Marienborn.

Hordels Trainer Frank Wagner muss dabei gleich sieben Spieler ersetzen. "Aber die Leistungen beim Crange-Cup haben uns Zuversicht gegeben", so Wagener So wird er im bewährten 4-4-2-System mit den Spitzen Karsten Dunklau und Mirko Krüger versuchen für die Überraschung zu sorgen. Um die Motivation muss er sich bei seinen Akteuren keine Gedanken machen, schließlich erklärte Klaus Täuber, Trainer der Westfalia, nach dem Aufeinandertreffen in Crange, dass "Herne eigentlich 6:1 oder 7:1 hätte gewinnen müssen.Neuzugang für Pawlak Wattenscheid Trainer André Pawlak muss gegen Hüls mit Emre Köksal, Kevin Barra, Jascha Keller und Carsten Sichler "nur" vier Spieler ersetzen. Dafür kann er aber mit Ali Issa auf eine Neuverpflichtung vom FC Kray zurückgreifen. Der Bruder von Angreifer Issa Issa ist für die Innenverteidigung vorgesehen. "Wir betrachten die Begegnung gegen Hüls als absoluten Ernstfall. Die Mannschaft, die am Dienstag aufläuft, wird große Ähnlichkeit haben mit der Elf, die auch am Sonntag zum Meisterschaftsauftakt gegen Hordel auf den Platz stehen wird", erklärte der Wattenscheider Coach.